Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimar due



Mai 2016
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Jugend mit dabei – zu Wasser und zu Lande

Bevor das Wetter etwas besser wird und wir endlich lossegeln können, laden wir noch unsere Jugend zu uns nach Aquileia ein, um ein letztes gemeinsames Wochenende vor dem Hochsommer hier zu verbringen. Der Außenborder ist frisch von der Werkstatt zurück und wir düsen vom Ankerplatz zum Strand, wo unsere beiden Enkeln neben Sand spielen auch noch einige Meeresbewohner hautnah erleben können. Die Brut- bzw. Niststellen der Möwen besichtigen wir nicht, um sie nicht zu stören.






Am Rückweg gibt der frisch reparierte Motor nach etwas mehr als der Hälfte den Geist auf und Michi und Paul legen sich ordentlich in die Riemen, um gegen die Strömung doch bei unserer Shalimardue zu landen. Ich koche eine Riesenportion Spaghetti mit einem RumFortSugo (alles was rumsteht, muss fort) und ernte begeisterte Zustimmung.


Trotzdem freuen sich alle (einschließlich mir) auf ein köstliches Abendessen in unserem Marinalokal „da Nettuno“.


Natürlich müssen wir auch zum Spielplatz in der Ortschaft Aquileia. Einzig die Aussicht auf ein Eis lässt Elisa wieder leichter von dort weggehen. Fleißige „Strickliesalan“ haben die Bäume und Spielutensilien verschönert und dabei denke ich an meine fleißigen „Strickliesalan“ Brigitte, Waltraud und Dagmar.


Nach dem Eis geht es ins Naturschutzgebiet Isola della Cona. Das kennt die Jugend noch nicht. Auf dem knapp 3 km langen Rundweg gibt es immer wieder so viel zu sehen, dass wir nur sehr langsam fortkommen. Camargue Pferde, Enten, Bienenfresser, Schildkröten im Liebestaumel, Raupen, Schnecken, Bisamratten, Graureiher, Wildgänse undundund….








Die Jugend verlässt uns am Abend und wir feiern mit unseren Freunden Gitta und Willi jun. und Willi sen. den „Dreiundneunzigsten“ von Willi Senior, bevor es bei strömenden Regen wieder zurück ins Appartement geht.


eingetragen am 29. Mai 2016