Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Januar 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Das Campingleben hat uns wieder – Marina di Ragusa

Der Abflugtag unserer Jugend war leider verregnet und sehr stürmisch. Taormina muss warten. Dafür ist am nächsten Tag wolkenloser Himmel und der Ätna zeigt sich in seiner vollen Pracht. Diesmal führt uns der Weg über Catania, Lentini, Francoforte nach Ragusa und von dort direkt nach Marina di Ragusa zum Campingplatz „Marina Caravan“ und zu unserem Freund Michl.
Der erste Vollmond im Jahr 2017 ist nicht ganz spurlos an uns vorüber gegangen und so müssen wir am nächsten Tag für etwas Nachschub sorgen. Im neuen Anhänger von Michls Auto wird Wein für die nächsten Tage gebunkert. Aber auch Olivenöl brauchen wir. Mit 4 x 5 Liter werden wir wohl über die Runden kommen. Das Limonenöl und das Chiliöl kennen wir schon, neu ist das Öl „Citronette“ – eine wahre Gaumenexplosion. Gulino aus Chiaramonte Gulfi gehört zu den Top 5 auf Sizilien.
Auf der Büffelfarm nahe Santa Croce gibt es außer Büffelmozzarella und Büffelsteaks und Büffelgeschnetzeltes auch ein neues Agriturismo, wo man die Köstlichkeiten vom Büffel gleich vor Ort verspeisen kann.
Bevor wir wieder zurück zu unserem Schneck fahren, wollen wir noch schnell auf eine Limoncello Verkostung in den Nachbarort zu Herta und Gerhard. Unsere Meinung als „Limoncellosüffler“ war gefragt. Okay, es hat etwas länger gedauert.
An Samstag fahren wir mit Michl nach Vittoria, wo wöchentlich immer ein Riesenmarkt stattfindet. Hauptsächlich „Fetzen ohne Ende“, wie ich sage, aber Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse gibt es wohl nirgends so günstig und frisch und erst die Auswahl – ein Hammer. Danach landen wir wieder bei Herta und Gerhard, die uns mit frisch zubereiteten Häppchen verführen und Bea bringt noch eine ganze Lage frische Arancini vorbei. Unser Fisch muss bis am Abend geduldig im Kühlschrank warten. Vorher werden noch unsere Pètanque Kugeln aktiviert.
Der Stress des Camper Lebens hat uns sozusagen wieder voll erwischt. Jetzt wird das Wetter schlechter, nun rasten wir, vielleicht!

eingetragen am 14. Januar 2017