Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv

Google



    Privat

Heimfahrt

Von Dijon fährt Michi (mit 2 kleinen Pausen) 600 km von Frankreich nach Deutschland. Er will noch die Umfahrung von München hinter sich bringen. Wir stauen, stauen, stauen. Immer wieder. Zeitweise geht gar nichts mehr, dann im Schneckentempo oder doch etwas zügiger. Immer wieder Regen (ich habe noch nie so große Regentropfen auf unseren Schneck hämmern gesehen) die Autobahn zeitweise mindestens 5 cm unter Wasser und kurz kommt die Sonne und es zeigt sich ein schöner Regenbogen. Nach 10 Stunden schreie ich STOPP. Ich will nicht mehr. Auch ein Beifahrer hat sein Recht. Nahe Ulm suchen wir eine Ausfahrt. In Günzburg wollten wir auf den Campingplatz vom Legoland. Heute ist das Legoland geschlossen, so fahren wir zum Landgasthaus „Zur Linde“.
Bestes Essen und freundlichste Bedienung, wir verstehen das einheimische Personal und können die Speisekarte problemlos lesen. Obwohl  die Hauptspeise „Herrgotts-Bscheisserle“ auch nicht gerade allgemein bekannt ist. Wir fühlen uns total wohl. Unser Womo stellen wir nebenan am Parkplatz von der Shell-Tankstelle ab, zahlen 7 Euro und können um 04 Uhr früh beim Frühstück 5 Euro davon für den Cappuccino abziehen. Die Aussage der Kellnerin lockt mir noch jetzt ein Lachen aufs Gesicht. „Möchten Sie was zum Kaffee dazu?“ „Ja, gerne, was haben Sie denn?“ „Nichts“. Genau, es gab nichts, denn das Gebäck wurde gerade erst frisch aufgebacken. Michi will so zeitig weg, weil er München nicht im Frühverkehr umrunden will.
Es zeigt sich, dass Michi die richtige Entscheidung getroffen hat. Um 4 Uhr früh sind nur viele Laster unterwegs. Wir fahren mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 km/h, trotzdem überholen uns einige der leeren, PS-starken LKWs. Vor uns ca. 2000 und hinter uns mindestens 2000 oder ist es umgekehrt? Kurz nach 06 Uhr hören wir dann schon auf Radio Antenne Bayern die Staumeldungen bei der Umfahrung von München. Wir kommen sehr gut voran.
Was mir nicht erklärbar ist, warum fallen alle GPS am frühen Morgen, am Abend oder wenn man gerade in der Nähe einer Großstadt ist, immer aus??? Habe ich noch nicht herausbekommen. Wir finden aber dank Straßenkarten immer wieder den richtigen Weg und auch den Weg nach Hause. Eine interessante Reise in ein Land - dessen Sprache und Menschen wir gar nicht verstehen - geht zu Ende. Wir sind nun wieder mal für eine kurze Zeit daheim.

eingetragen am 13. September 2017