Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv

Google



    Privat

04.12.

In der Frueh geht’s mit unserem kleinen Leihwagen in den sensationellen morgendlichen Stossverkehr in und um Santa Cruz, zuerst zum Gasfuellen (heute nicht – manana “ eh klar) danach eine Stunde im Kreis – im wahrsten Sinne des Wortes “ Kreisverkehr OHNE JEDES Richtungszeichen!!!! Ueberhaupt sparen die Stadtvaeter mit Verkehrszeichen in der Gegend. Nach NUR einer Stunde waren wir saemtliche Einbahnen der Gemeinde abgefahren und endlich aus der Stadt, Richtung Teide unterwegs.

13Teide.jpg

Auf der halben Strecke fuehlten wir uns wie daheim im Wald, sogar Schwammerlsucher mit Koerben haben wir gesehen. (Davon gibt’s allerdings bei uns im Dezember recht wenige “ hihi). Die Strasse fuehrt staetig steil bergan, auf 2356 m hoch liegt die Talstation. Durch alle Klimazonen fuehrt die Strasse bis hin zu einer Art Mondlandschaft am Fusse des Gipfels des Teide. Die Seilbahn kostet laeppische 24 Euronen pro Kopf und geht noch bis 3555 m hinauf. Es bietet einen grandiosen Ausblick und sonst nix. (Gasthaus oder Aehnliches), also nach einem kurzen Rundumhatscher (- 2 Grad) und vielen Fotos wieder hinunter ins Tal. Die Landschaft ist einmalig schoen und wildromantisch.

14Teide.jpg

15Teide.jpg

16Rast_in_Mosca.jpg

17Terraza.jpg

18bselektive_Strasse.jpg

19mit_Gegenverkehr.jpg

20Garachico.jpg

21Garachico__.jpg

Das naechste Ziel ist Masca, ein Bergdorf im Sueden der Insel. Also erstmal wieder auf Meeresniveau und dann wieder ab in die Berge. Was fuer eine Strasse – was fuer ein Ausblick “ ein Muss fuer “Serpentinenfahrer“. Das Dorf klebt am Hang wie ein Adlerhorst und ein Parkplatz ist frei “ unserer. Wir “gehen“ hinunter, dem Schildchen TERAZZA folgend und landen in einer urigen Kneipe. Der sympathische Wirt (mit Pferdeschweif – am Kopf “ eh klar) war gerade beim Gitarre ueben und leicht unterbeschaeftigt. Man kann bei ihm auch ein Zimmer nehmen – allerdings einen Tag vorher bestellen. Wen es interessiert: email: casa.riquelme@terra.es Ein toller Platz “ ein netter Wirt “ eine fantastische Aussicht.

22Drachenbaum_in_Icud.jpg

Nachdem wir die Strasse wieder “erklommen“ hatten, gings weiter ueber die bergige Strasse hinunter nach Garachico, das wieder am Meer liegt und eine schoene alte Burg hat. Sie heisst: Castillo San Miguel (1571) und soll vor den Piraten, die damals immer wieder kurz “vorbeischauten“, schuetzen.

Nach einem kurzen Stopp ruft der Drachenbaum von Icod de los Vinos. Der aelteste Drago seiner Art “ aber keine 3000 Jahre, wie die Fremdenfuehrer erzaehlen “ sondern “nur“ 500- 600 Jahre alt. Und ausserdem kein Baum, sondern ein ZWIEBEL- oder LILIENGEWAECHS ( lt. einer canarischen Zeitung). Jedenfalls ein beeindruckender “Baum “ Zwiebel“ “ und dafuer wollten sie EINTRITT “ nicht mit uns. Wir fotografierten die Zwiebel aus allen moeglichen Perspektiven und machten uns wieder auf den Heimweg in die Stadt ohne Hinweisschilder (Santa Cruz). An dem einen Tag haben wir ca. 10.000 Hoehenmeter “gemacht“, was unsere sportlichen Freunde in Villach wahrscheinlich zu Freudentaenzen und ehrwuerdigen Staunen bringen wird.

7Spanischlearning_by_doing.jpg

8TierweltTeide.jpg

9Teide_und_wir.jpg

10Teide_b.jpg

11Teide.jpg

12Teide.jpg