Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv

Google



    Privat

07.01.2008 – 24. Tag

Position: 14°36’30N, 052°47’68W Etmal: 111 SM Insgesamt: 2.474 SM Restmeilen: 471 SM
Die Groesse des Atlantiks
ist fuer mich nach wie vor fast unvorstellbar. Eigentlich bewegt man sich immer nur auf einer Scheibe Wasser, aber das bereits seit mehr als 20 Tagen und nur unter Segel. Da bekommen Entfernungen eine andere Relation. Aber auch die Tage spielen keine Rolle. Der Tages- und Nachtablauf geht ineinander ueber und was wichtig oder unwichtig ist, bestimmt nur der Wind. Seitdem wir uns in der Passatzone befinden, hat sich der Wind etwas stabilisiert. Die Geschwindigkeit mit 4 bis 5 Knoten passt mir sehr gut. Ich habe mir ja auch eine gemuetliche Uebequerung vorgestellt und nicht eine mit einem persoenlichen Rekord. Fuer die naechsten 2 – 3 Tage ist keine Wetteraenderung vorhergesagt und so soll es bitte auch bleiben. Falls die treue Leserschar die letzten Tage Fotos vermisst, hier die Erklaerung: am fruehen Morgen gehen wir das erste Mal auf Funkstation, um den Wetterbericht und die ersten Mails (Gaestebucheintragungen) zu empfangen. Dann zu Mittag, nach Errechnen des Etmals, versenden wir den Logbuchbericht und die Positionsmeldung. Leider herrscht momentan auf allen Frequenzen eine schlechte Uebertragungsrate. Texte zu versenden bzw. zu empfangen, ist meist kein Problem (bis zu fuenf Versuche, dann klappt es schon irgendwann), aber Fotos zu versenden, sprengt den Rahmen unserer Stromkapazitaet. Mehr als 100 Minuten fuer ein Foto, waehrend fuer einen Logbucheintrag maximal 10 Minuten benoetigt wird. Ich versuche zwar, meist ein Foto nach zu senden, aber nach 20 Minuten gebe ich auf.