Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Ankerwache bei Nullwind

Wir haben uns gestern einen tollen Ankerplatz in der Grande Anse d´Arlet ausgesucht. Unser Platz hat tuerkises glasklares Wasser, wir haben zwei Wasserschildkroeten als Haustiere und in der Naehe sind einige tolle Tauchspots. Leider sind uns heute Nachmittag zwei Nachbarn relativ nahe auf den Pelz gerueckt. Bedenklich ist es aber erst geworden, als der Wind in der Nacht fast vollstaendig eingeschlafen ist. Unsere Boote haben sich in alle Richtungen bewegt und kamen sich sehr nahe. Nachdem der linke Nachbar mehr Kette gesteckt hat und wir und der andere Nachbar ein wenig Kette eingeholt haben, begaben sich alle wieder in die Kojen. Nach einigen Stunden hat dann der angesagte Starkwind wieder alle geweckt und an Deck gebracht. Der Anker unseres Steuerbordnachbarn (Franzose) hat anscheinend nicht gut gehalten, er ist 20 Meter Richtung Felsen gerutscht. Am fruehen Morgen hat er durch sein neuerliches Ankermanoever den naechsten Skipper ungluecklich gemacht – wieder zu nahe!

Grande Anse d Arlet.jpg

Wir sind umgeben von unseren grossen Hausschildkroeten, die waehrend des Abweidens der Seegraswiesen immer wieder zum Luftholen auftauchen muessen. Diese habe ich Emma getauft. Wir denken daran, wie alt eine Turtle werden kann und wie gefaehrlich ihr Leben durch die fuer diese friedlichen Tiere toedlichen Fischernetze geworden ist.

Hausturtle Emma.jpg

Den Fischern ist das Wetter egal und vermutlich auch der schoene Regenbogen nach einem weiteren heftigen Regenguss. Sie bringen ihr Netz aus und hoffen auf einen guten Fang.

Fischer bei der Arbeit.jpg

Regen unterbricht den Sonnenschein.jpg

einer der vielen Regenbogen.jpg

Am Dingidock sieht man eventuell die Erfahrung eines Skippers. Bedenkt man die Tide, sollte die Leine lang genug sein und vor allem aber soll das Beiboot auch noch mit einem Heckanker gesichert sein, damit es nicht unter den Steg eingeklemmt werden kann.

Dingidock.jpg

Fuer die naechsten Tage ist weiterhin Starkwind angesagt und wir nuetzen diese wunderschoene Bucht zu ausgedehnten Schnorchelgaengen. Die Vielfalt der bunten Fische und alles Leben auf und in der Naehe der Korallen ist ein Erlebnis fuer uns.