Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Ausflug in die Laguna de la Restinga

Die Insel Margarita setzt sich aus zwei urspruenglich getrennten Teilen zusammen, die heute durch die schmale, sichelfoermige Sandbank La Restinga verbunden sind. Sie befindet sich fast in unmittelbarer Naehe zu unserer Marina und ist fuer uns ein “Pflichtausflug“ nach der taeglichen Arbeiterei am Boot.

Die Mangrovensuempfe von Restinga mit ihrer Fauna und Flora werden seit 1974 durch den Status “Nationalpark“ geschuetzt. Den blue rowned parakeet (Papageienart) gibt es nur hier und sonst nirgends auf der Welt. Leider haben wir aber keinen einzigen von seiner Sorte zu sehen bekommen. (So selten ist der!).

Dafuer aber viele rote Seesterne, die blaue Winkerkrabbe, viele verschiedene Arten von Fischen, ein Seepferdchen “ dieses wurde selbstverstaendlich wieder in die Freiheit entlassen und viele Baum-Austern, die ich aber leider nicht pfluecken durfte. Auch viele Reiher und Raubvoegel aller Art konnten wir im Dickicht der Mangroven sehen. Unser Guide sprach natuerlich nur spanisch und die Bezeichnung der einzelnen Tiere konnte ich mir leider nicht wirklich merken.

Unseren Krantermin haben wir noch um eine Woche verschoben. Ab Mittwoche sind wir fuer vier Tage beim Angelfall (Salto Angel) tief im venezolanischen Festland. Der mit fast 1 km hoechste Wasserfall der Welt liegt angeblich inmitten einer spektakulaeren Urwaldlandschaft. Soweit wir bisher wissen, werden wir mit grossen und kleinen Flugzeugen, mit Boot und Wanderschuhen bei Tag, sowie mit Haengematte und Gelsen und Spinnen die Urwaldnacht verbringen.

Mehr davon demnaechst.

1.jpg

4.jpg

6.jpg