Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv

Google



    Privat

Buschenschanktour Gamlitz 2. Tag

Nach einem üppigen Frühstück im „Hinten im Hof Cafe’“ (angegliedert an unserem Stellplatz) rollern wir wieder los. Es gibt unzählige Plätze, von wo wir einen herrlichen Panoramablick auf die bereits schon etwas verfärbten Weinfelder haben. Viele Fotos entstehen direkt vom Roller aus, aber mehrmals muss ich auch einige Höhenmeter überwinden, um beeindruckende Ausblicke zu genießen.

Heute ist ein Besuch beim höchstgelegenen Weingut Österreich geplant. Unser Roller muss 16 % Steigung schaffen, kein Problem. Wir werden beim „Moser“ mit einem Glas Rose verwöhnt, danach durchstöbern wir den Verkaufsraum und finden tolle Plätze zum vorübergehenden Verweilen.

Am Nachmittag treffen wir unsere Freunde Renate und Mopi. Sie holen uns mit ihrem Auto ab und wir machen eine einzigartige Buschenschanktour. Michi liefert bei der Gelegenheit wieder ein Buch aus, das schon bestellt war. Die erste Rast machen wir beim Weingut Trunk, von wo aus man tief nach Slowenien schauen kann. Wir bestellen zu viert eine Jause für drei und müssen trotzdem was zurückschicken. Einfach zu viel, aber hervorragend. Maximal 100 Meter trennen die beiden Lokale Trunk und das Dreisiebener, das schon in Slowenien liegt. Beim Gregori Denkmal beim Dreisiebener köpfen wir einen Prosecco und schauen schon beschwingt auf die Herzalestraße hinunter. Über diese Herzalestraße fahren wir etwas später weiter nach Slowenien zur nächsten versteckten Buschenschank mit hervorragenden Weißweinen. Die Weinlese ist zum Glück für die meisten schon zu Ende. Diejenigen, die zu spät dran sind, können heuer die, wegen zuviel Regen verfaulten Trauben, nicht mehr verwenden.