Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Carriacou “ Tauchgang und Inselrundfahrt zu den Schotten

Es ist fuer uns wieder Zeit, einen Tauchgang hier in Carriacou zu machen. Hier gibt es wieder eine interessante und bunte Unterwasserwelt. Die Verantwortlichen der Inseln sind schon sensibilisiert, dass nur eine funktionierende Umwelt fuer den Tourismus interessant ist. Daher entstehen immer mehr Nationalparks, auch Carriacou hat sich bereits dafuer angemeldet..

Die Tauchgruppe vom Vormittag hat das seltene Vergnuegen, einen Walhai zu sichten. Michi und ich gehen am Nachmittag mit Georg, Transocean Stuetzpunktleiter und Chef von den Arawak divers www.arawak.de/ auf der Westseite von Mabouya Island in das glasklare, aber sehr unruhige Wasser. Die Wellen sind auch noch in der Tiefe von ca. 15 Meter zu spueren. Die Faecherkorallen wiegen sich hin und her und auch wir schweben im Gleichklang mit. Wir treiben mit der Stroemung an einer Unzahl von bunten Fischen vorbei. Im Korallengeaest versteckt sich ein Seepferdchen. Ein Trompetenfisch tarnt sich als stehende Koralle. Unter einer ueberhaengenden Wand schauen wir, ob hier ein Ammenhai ist. Leider nein, er duerfte sich gerade anderweitig mit einer Amme herumtreiben. Hihi. Dafuer sehen wir einen riesigen Barsch. Eine knappe Stunde spaeter fischt uns Kenneth, der Gehilfe von Georg, am Ende unseres Tauchganges wieder auf. Mit Rauschefahrt geht es zurueck zur Tauchbasis bzw. zu unserem Schiff. Ich bin wieder vollkommen ueberdreht vom dem Erlebten.

Vor dem Sonnenuntergang macht sich Michi mit Roberto auf, um im Hurricanhole Austern zu ernten. In dieses Mangrovengebiet kann man sich im Falle eines Hurricans zurueckziehen und an den Mangrovenwurzeln festmachen und hoffen, dass nichts passiert. Auf jeden Fall bekomme ich 2 Dutzend koestlicher “treeoysters“ und Michi begnuegt sich mit drei Stueck. Im Volksmund werden sie ja auch als “Mangrovenviagra“ bezeichnet, deshalb nur drei “ hihi. Dazu ein Glas gekuehlter Rotwein, was will ich mehr. Leider beginnt nun die Schonzeit fuer alle Muschelsorten, aber auch fuer Schildkroeten. Unserer Meinung nach sollte die Schonzeit fuer “turtles“ ganzjaehrig und weltumfassend sein.

img1_Mangrovenaustern.jpg

img2_2 Dutzend fuer mich.jpg

Auch die Landseite darf nicht unbeachtet bleiben. Bubbles, unser heutiger Fahrer und Fuehrer ist schon seit 42 Jahren Taxidriver und kennt vermutlich von den 8.000 Einwohnern von Carriacou mindestens 7.000. Er kennt natuerlich auch die schoensten Plaetze und kann ueber seine Insel sehr viel erzaehlen. Vom Hospital in Belair hat man den besten Ueberblick auf die Insel und den vielen vorgelagerten Inselchen, von denen wir jetzt auch schon einige kennen.

img3_drei Kanonen auf Belair.jpg

img4_vorgelagerte Inseln.jpg

img5_Carriacou.jpg

img6_Landausflug auf Carriacou.jpg

img7_trockene Landschaft - auch fuer Schafe.jpg

Ploetzlich – eine grosse Baustelle “ alles wirkliche und echte Chinesen mit Strohhut “ wie in China. Bubbles erzaehlt uns, dass die Chinesen hier fuer Carriacou ein Stadion bauen “ und grinst dabei. Wir haben schon mitbekommen, dass gewisse Laender ihre Art von “Entwicklungshilfe“ auf sehr verschiedene Weise hier verwirklichen “ politische Entscheidungen, die man nicht so einfach nachvollziehen kann.

Wir kommen nach Windward, wo sich interessanterweise SCHOTTEN angesiedelt haben und hier seit langem hochwertige Holzboote bauen. Das letzte ist leider erst vor kurzem zu Wasser gelassen worden. Am oertlichen Friedhof finden wir sehr viele Mc`s und Stewart`s und wollen bei der Gelegenheit auf unsere Villacher Schotten aufmerksam machen, bei denen Michi ja auch “Mitglied“ mit Kilt ist. www.kiltsociety.at . Sein Enkel wurde im Kilt getauft, worueber er sich echt gefreut hat. Dass Rettl Thomas jetzt sogar Taufkilts macht, war uns natuerlich neu!!

img8_Friedhof mit Gaesten.jpg

img9_Windwards.jpg

img10_Windwards - Schiffsbau.jpg

img11_Kilttaufe.jpg