Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv

Google



    Privat

Die Affen von Gibraltar

01.09.
Nachdem uns das englische Essen nicht vom Hocker haut, genieÃ?en wir bei einem Inder sehr scharfe Speisen und das „spicy Lassy “ Joghourt mit frischen grünen Cillistücken“ musste ich dem Koch erst erklären. Mit der Crew von der Santina haben wir abends mit ca. 30 Ladies zwischen 20 und 50 Jahren eine Hula Hen Party (Polterabend auf englisch) mitgefeiert. Wir sind uns fast schon wie in der Karibik vorgekommen.
02.09.
Heute warten die Affen von Gibraltar auf uns oder auch nicht, auf jeden Fall fahren wir mit der Crew der Santina in einer Gondel auf die Bergspitze. Schon beim Aussteigen die ersten Affen, aber so agressiv, dass man es fast mit der Angst zu tun bekommt. Ich gehe sicher nicht zu nahe, obwohl ich mir vorgenommen habe, mit zwei Affen auf den Schultern ein schönes Fotomotiv herzugeben. Leider ist das Wetter noch immer diesig bzw. stark bewölkt, sehr kühl und windig. Am Sonntag sind alle Geschäfte zu (ausgenommen ein Supermarkt) und so machen wir eben auch einen Faulenzertag.
03.09.
Der Irrglaube, hier sei alles günstig, beruht wahrscheinlich darauf, dass Gibraltar ein Zollfreihafen ist. Bis auf unseren Ersatzmotor für unseren Autopiloten konnten wir aber nichts zollfrei einkaufen. Beim hervorragend ausgestatteten Dealer für Yachtzubehör (Sheppard & Co) wird man durch den sympathischen deutschsprachigen Verkäufer und Langzeitsegler Peter M. Maier nicht nur bestens beraten, sondern er gibt auch noch wertvolle Ratschläge hinsichtlich der Durchfahrt von Gibraltar. Es war ein Vergnügen, mit ihm unsere „Probleme“ zu besprechen, weil er wusste, von was wir reden. Und unser Schwerwetterzeug (Marke Gill Ocean Racer) bekommen wir zu einem sensationellen Preis. Auch die Zollformalitäten für den Autopiloten werden von einem Mitarbeiter von Sheppard & Co für uns schnell und perfekt erledigt. Der offizielle Umrechnungskurs ist: 1 Pfund = 1,51 Euro. In einem Lokal wurde mit 1:2 umgerechnet und auf unsere Frage, warum dies so sei, sagten sie, wir wollen keine Euro. Dabei sind die ausgewiesenen Preise (in Pfund) so hoch wie bei uns in Euro, das heiÃ?t, alles ist eineinhalb mal so teuer wie in Ã?sterreich, Italien, Griechenland und sogar Spanien. Die Landebahn des Flughafens grenzt direkt an die Marina BayMarina und der Lärm ist manchmal dementsprechend, aber die maximal 10 Flieger pro Tag sind auszuhalten.

einAffevonGibraltar.jpg

Gibraltar.jpg

FlugplatzGibraltar.jpg