Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Dominica “ Portsmouth

Heute war wieder ein etwas laengerer Segeltag geplant. Die Wind- und Wetterbedingungen sind besser als erwartet und wir legen die gesamte Strecke unter Segel zurueck. Michi hat in aller Frueh noch die Logge geputzt (damit unsere Geschwindigkeit auch stimmt) und nun endlich (hoffentlich fuer lange lange Zeit) seine blaue Montur (den Blaumann) gegen den Pareo und Strohhut eingetauscht.

Die fliegenden Fische liefern uns unterwegs ein besonderes Schauspiel. Sie schiessen aus dem Wasser und geben mit Koeperdrehungen und zusaetzlichen Schwaenzeln die Richtung an, in die sie sich in der Luft bewegen wollen. Die kleinen Fieger bleiben unwahrscheinlich lange in der Luft und ueberwinden sogar die hohen Wellen. Ganze Schwaerme von ihnen flitzen aus dem Wasser und strahlen im Sonnenlicht. An der Landung sollten sie allerdings noch feilen, weil das jedes Mal ein Totalabsturz ist.

Kurz vor Dominica Adrenalin pur: es taucht ganz langsam ein Wal ab. Die riesige Schwanzflosse verschwindet und ich war wieder einmal ohne Fotoapparat. Wer denkt denn auch beim herrlichsten Segeln daran, dass in nur 30 Meter Entfernung eine Walbeobachtung (walewatching) stattfinden kann.

Wir segeln bis am Abend und gehen in der Prince Rupert Bay vor Anker. Einklarieren muessen wir in Portsmoth, der Stadt direkt in der Bucht, die auf der Nordwestseite der Insel liegt. Salina due ist auch schon da und wir werden den Abend in BIG PAPA’S Restaurant verbringen und unser Schiff und das Schlauchboot nicht aus den Augen lassen.

img1_Flagge von Dominica.jpg

img2_Ankerplatz Portsmouth.jpg