Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

erste Eindruecke von Santa Cruz

Santa Cruz ist die zweitgroesste Stadt der Insel Teneriffa und zugleich auch das Verwaltungszentrum fuer die kleinen Nachbarn La Palma, La Gomera und El Hierro. Auf den Plaetzen und in den Geschaeften geht es sehr lebhaft zu und in der Rushhour drohen die Ausfallstra?n oftmals im Verkehrschaos zu ersticken.
Sonntags haben alle Geschaefte geschlossen und so haben wir gestern einen ausfuehrlichen Spaziergang durch die Altstadt gemacht und auch den wunderschoen angelegten Park (Parque Garcia Sanabria) mit “ fuer unser Auge seltenen Pflanzen und Baeumen “ besichtigt. Den Abend haben wir dann mit mit einigen Glaeschen Wein und typischen kanarischen Snacks beendet.

matriarchische Statue.jpg

Ausflug im Park.jpg

es gruent so gruen.jpg

Internetcafe ohne Kaffee auf einem Parkplatz in unmittelbarer Naehe unseres Liegeplatzes. Es gibt ca. 1 km entfernt einen Infopoint, in dessen Umkreis von ungefaehr 100 Meter meist an die zehn “ bis fuenfzehn Internetuser sitzen und flei?g in die Tasten haemmern oder skypen. Mit unserer Verstaerkungsantenne koennen wir auch etwas weiter entfernte Anschluesse benutzen. Aber nicht nur alle Geschaefte haben geschlossen, nein, auch dieser Infopoint unterliegt der heiligen Sonntagsruhe. Und montags, ab dem spaeten Vormittag soll der Internetanschluss wieder frei offen sein.

internetten.jpg

Ein Gespr? zwischen mir und Michi bei einem Stra?nkaffeehausbesuch in der “Einsereinkaufsmeile“ (allerdings haben wir 1 Cervesa (Bier) und 1 copa de vino tinto (eh klar, was f?ich) getrunken. Viele fesche Hasen in hochst?ligen Schuhen sind vorbeigezogen.
Ma: “viel fesche Hasen, aber wo sind die feschen, feurigen Spanier?“
Mi: nach einer Weile, als endlich einmal einige junge Maenner vorbei kamen
“schau, es gibt ja doch noch ein paar Fesche“
Ma: “was soll denn das, die sind ja viel zu jung f?ich“
Mi: “na ja, i schau ja a nach die Jungen und nit nach die Gleichaltrigen. Da k? i ja glei an Hydranten anhimmeln“
Zuerst habe ich noch gelacht, aber als ich dann draufgekommen bin, dass ich ja selber schon ein “roter“ Hydrant bin, musste er fuerchterlich Bu? tun, aber so wird uns nie langweilig.