Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Marina Atlantico Santa Cruz “ Teneriffa

13.11.
Bei stark bewoelktem Himmel kam um 09.20 Uhr das Kommando „Leinen los“ und wir waren froh, endlich wieder das Schiff in Bewegung zu spueren. Die knapp 150 Seemeilen bis Teneriffa wollen wir natuerlich nur unter Segel zuruecklegen. Leider haben wir das mit Aeolos nicht so ganz richtig ausgemacht, denn bereits nach kurzer Zeit ist der Wind fast eingeschlafen, erst am Nachmittag schickt er uns wieder schoensten Segelwind. Auch waehrend der Nacht wurde der Motor nur fuer meine Nespressokaffeemaschine gestartet, da sie leider ohne Motorhilfe keine Leistung erbringen will. Die Nachtwache verlief nicht so ruhig, da viele Boote – teils auch treibend – unterwegs waren. Aber gerade rechtzeitig zum Wachwechsel um 05 Uhr frueh kam wieder ein Rudel Delfine (Sanna sagt Telefine – ein guter Schiffsname??), nach Michis Schaetzung 10 und nach meiner 15 Stueck, die im Meeresleuchten um unser Boot geschwommen sind.
14.11.
Knapp vor dem Mittagessen sehen wir im Dunst die Berge von Teneriffa und den Gipfel vom Teide (hoechster Berg Spaniens) und je naeher wir kommen, desto staerker wird der Wind und vor der Einfahrt hat sich bei 6 – 7 Bft eine Kreuzsee gebildet. Obwohl wir den Liegeplatz vorbestellt und auch schon 50 % angezahlt haben, bekommen wir vorerst nur einen Ersatzplatz, der uns aber bestens gefaellt. Ich hoffe nur, wir bleiben von der Kakerlakenplage verschont, von der uns schon viele Segler Schauergeschichten erzaehlt haben. Wir treffen die Crew von der KARO, mit welcher wir schon in Grado viele Gespraeche gefuehrt haben. Nach den Zollformalitaeten (man muss ja, wenn man in die Karibik will, zuerst in Spanien ein- und ausklarieren, damit man dann keine Schwierigkeiten hat) werden wir uns auf die Suche nach der SANTINA machen, die wir ja bereits in Menorca und in Gibraltar getroffen haben. Norbert hat uns bei der Liegeplatzreservierung hier sehr geholfen, da er schon vor Ort war und unsere Mails an die Marina leider immer unbeantwortet geblieben waren.

Begegnung am Meer.jpg

Einfahrt Marina Santa Cruz.jpg