Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Martinique laesst uns nicht leicht los

Wir muessen unsere Weiterfahrt noch ein wenig verschieben, da die deutsch-oesterreichische Meisterschaft im original franzoesischem Bocciaspiel fuer Samstag 14.00 in St. Anne ausgeschrieben wurde. Die Crews der Schiffe SY Africa (Eigner der einzigen Kugeln weit und breit), SY Blue Lagoon und SY Shalimardue gaben alles und mehr. Die Entfernungen wurden nicht geschaetzt, sondern auf Millimeter genau vermessen. Es ging sehr lustig zu und das Spiel endete nach Stunden der Konzentration und vollkommen unnotwendigen Anfeuerungen der “vielen Zuschauer“ unerwarteter Weisse “unentschieden“.

Bocciameisterschaft in St Anne.jpg

Unser naechstes Ziel ist die Bucht Grande Anse d’Arlet, noch immer auf Martinique, welche wir heute vor einer Woche bei unserem Landausflug bereits besucht haben. Es herrscht bestes Segelwetter und wir sitzen lange Zeit am Bug und unterhalten uns ueber unsere naechsten Ziele. Ab dem Felsen “le Diamant“ muessen wir verstaerktes Augenmerk auf die vielen – von den Fischern ausgebrachten – Bojen im Wasser halten. Einige davon sind erst in letzter Sekunde sichtbar, da sie in den Wellenbergen untergehen, so segeln wir einen Slalom vor dem Diamanten.

Rochue le Diamant.jpg

Drei gestrandete Boote in der Bucht von Anse d’Arlet ermahnen uns, ein noch vorsichtigeres Ankermanoever als sonst zu fahren. Das Abtauchen zum Anker auf die vier Meter ist im tuerkisfarbenen, glasklaren Wasser allerdings ein Vergnuegen.

Es ist wieder Sonntag und die Einheimischen aus der Gegend veranstalten eine Strandparty mit Grill, Tanz und vor allem lautstarker Musik. Wir sind froh, wieder ein Stueckchen weiter gekommen zu sein und lassen den Abend in einer Strandbar ausklingen.

grande Anse d Arlet.jpg