Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Mayreau – Salt Whistle Bay

Wir sind noch in der Admiralty Bay auf Bequia – da der Wind weiterhin recht kraeftig ist, bleiben wir noch einen Tag in der Admiralty Bucht, klarieren „richtig“ ein, feilschen am Gemuesemarkt auf „Teufel komm raus“ mit den Eingeborenen und schnorcheln im glasklaren Wasser. Wie immer zieht es uns nach „oben“, um nach „unten“ in die Bucht schauen zu koennen. Vom Aussichtspunkt beim Fort Hamilton kann man die ganze Bucht ueberblicken. Leider haben wir es verabsaeumt, rechtzeitig einen Tisch im „Devil’s table“ zu reservieren (das ist das Lokal, in dem die Filmcrew vom Fluch der Karibik auch war) und so galt fuer uns und noch viele nachfolgende – sorry, alles vorbestellt. Am Nachhauseweg sind wir noch im „Frangipani“ bei einer Steelband und ein paar Ti-punch haengen geblieben.
Am Morgen bewoelkter Himmel, aber nur mehr 15 Knoten Wind. Rund um uns immer wieder heftige Regenschauer, aber keiner trifft uns. Die Welle ist ertraeglich und wir segeln einen herrlichen Kurs. Den Plan, Mustique anzulaufen, geben wir aber auf, da wir sonst direkt gegen die Welle aufkreuzen muessten und so segeln wir weiter in die Salt Whistle Bay auf Mayreau. Obwohl zwei Fischerruten von unserern zwei Fischern ausgeworfen waren, hatten an diesem Tag die Fische „Glueck“ und wir das Nachsehen. Dafuer sehen wir einen Segelfisch (ohne Fischerlatein – zwei Meter lang) direkt neben dem Schiff. Und auch ein Rudel Delfine schwimmt in unserer unmittelbaren Naehe. Wir gehen in der wunderschoenen Salt Whistle Bay, einer Palmen – Sandbucht mit tuerkisem Wasser auf 1 1/2 Meter vor Anker, ein Fischer schaut mit frisch gefangenen Fischen vorbei und wir kaufen drei Stueck Red Snapper und frisches Brot und dann geht der erste Regenguss auf unser Schiff nieder. Wir haben wieder eine neue Lieblingsbucht auf unserer nach oben offenen Liste und wir wissen schon jetzt, dass wir morgen auf keinen Fall weiter wollen.