Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Google



    Privat

Ueberfahrt Sardinien – Balearen

Sherpa Maria hatte am Samstag nur den Auftrag, Frischwaren, wie Obst, Brot und Wurst fürs Wochenende einzukaufen. Allein der Gedanke an die weite Schlepperei hat mich auch wirklich gebremst. Leider, denn am späten Abend im Internetcafe wird der Entschluss gefasst, Sonntag früh – auf Grund der guten Wetterverhältnisse – Richtung Balearen auszulaufen. Und nun fehlen mir die „Gutls“, die mir die Nachtwache versüÃ?en. Es grenzt an Ungerechtigkeit: gestern früh zeigte die Waage bei mir grad mal 20 dkg weniger und Michi hat doch tatsächlich schon fast „8 – acht!!!“ kg abgenommen, obwohl er immer mehr und dann noch mindestens 2-3 x täglich eine Zwischenmahlzeit mehr einnimmt als ich. Und deswegen will er unser Schiff auch schon umtaufen – auf HUNGERTURMdue. Nach fast 10 Stunden und knapp 50 SM von Cagliari entfernt, haben wir uns immer noch nicht von Sardinien gelöst. Diese Insel ist gröÃ?er als erwartet, (auf der Seekarte sieht sie so klein aus – hihi). Jetzt sind wir auf Kurs Menorca und haben nur mehr 199 SM dorthin. Vor vier Jahren sind wir über den Golf von Lyon geflogen und konnten von oben die groÃ?en Frachter fast nicht ausmachen, dafür aber die riesigen Wellenberge. Das hat in mir wohl einen hohen Respekt vor diesem Teil des Mittelmeeres eingeflöÃ?t und daher bin ich bisher mit der Ã?berfahrt mehr als zufrieden. Es steht eine Seitenwelle, aber Gott sei dank nicht die vorhergesagten 3 m hohen Wellen, sondern nur maximal 0,5m hoch. Heute früh haben wir einen Schwarm fliegender Fische gesehen – wurden wohl gejagt und unsere Angel (mit Wunderköder) wurde auch sofort ausgebracht. Ich bin gespannt, wann die ersten fliegenden Fische bei uns am Deck liegen. Eigentlich sollte hier Schluss sein um das Mail zu versenden, aber da rauscht die Angel aus und bereits eingespielte Hektik ist angesagt. Ein wunderschöner, groÃ?er Thunfisch wird unseren Speiseplan der nächsten Tage bestimmen, und sämtliche Ambitionen weiter und wieder zu fischen zunichte machen. Eigentlich ist es das, von dem wir immer geträumt haben – Fisch ohne Ende – selbst gefangen vom eigenen Schiff aus.

Fischenbisaufweiteresabgesagt.jpg