Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Januar 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archiv

Privat

Mungos und Zibetkatzen (Fleckenmusang)

Auf unserem Dachboden ist jede Nacht der Teufel los. Der Vermieter vermutet Mungos in Paarungslaune. Er meint, wir werden uns an den Lärm gewöhnen und vielleicht einmal sogar vermissen. Dem war bis jetzt nicht so. Also kamen Fallen mit Leckerlis zur Anwendung. Gleich am ersten Tag ging ein Mungo in die Falle, sein Partner besuchte den Gefangenen während der Besuchszeit und ging einen Tag später auch in Haft.

Der Übeltäter war jedoch ein anderes Kaliber. Michi sagte dem Hotelbetreiber, dass er nicht glaube, dass die netten Mungos die Täter sind. Der Lärm war lauter und es schien ein anderes Tier zu sein. Am nächsten Tag war ein Fleckenmusang, eine Schleichkatze, die für den teuersten Kaffee der Welt ihren Darm zur Verfügung stellt, in der Falle. Dieses Vieh hat einen Körpergeruch, der ein Stinktier erblassen lässt. Diese Kaffeeart, der berühmte „Lopi Luwak“ ist für uns gestorben. Aggressiv und höllisch stinken, in der Nacht krawallisieren dass niemand schlafen kann, das ist selbst uns zu viel. Er pfaucht und spuckt und stinkt und ist absolut gegen Selfis.

eingetragen am 25. Januar 2020