Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Adios Andalucia – bom dia Algarve

Bei stroemenden Regen und dem damit verbundenen hohen Wasserstand in den Lagunen und den Fluessen aendern wir wieder einmal unser Tagesziel. Nicht die feuchte Lagune von Huelvo sondern Portugal soll Ziel unserer heutigen Tagesetappe sein.

01.jpg

Regenschauer, Sonnenschein und Regenboegen “ all das wechselt sich waehrend unserer weiteren Reise ab. Nach nur knapp 2 Stunden fuehrt unsere “wahnsinnige GPS-Dame“ uns in die enge Innenstadt von Tavira, wo Michi mit Mueh und Not umkehren kann. Die “Strassen“ wurden so breit gebaut, dass schlanke Kutschengespanne gerade noch so durch konnten.

02.jpg

03.jpg

Die naechste Destination ist Olhao (ausgesprochen Oljao “ ich habe noch so viel zu lernen, denn von Portugiesisch habe ich so viel Ahnung wie von Chinesisch). Hier haben wir von unseren Bekannten Laeticia und Joachim eine heisse Empfehlung. Was heisst eine? Drei und ausserdem ist ein Campingplatz ausgewiesen. Wir stehen zwar wieder einmal im feuchten Sand, aber das sind wir ja inzwischen gewoehnt.

04.jpg

Mit den Raedern geht“s gleich los in die Altstadt , zum Hafen und zu den beiden schoenen Marktgebaeuden. Noch herrscht etwas Sonne.

05.jpg

Das Glaserl “vinho tinto“ und den speziellen “vinho verde“ (ein leichter Wein mit natuerlicher Saeure) trinken wir fast in einem Zug, denn die naechste Wolkenfront kommt rasch naeher.

06.jpg

Dieses “ fuer mich fast abstrakt aussehende Foto “ hat sich beim Fotografieren meines Glases mit dem im Hintergrund liegenden Zweimasters ergeben.

07.jpg

08.jpg

Gerade noch rechtzeitig verraeumen wir unsere Raeder in der Garage unseres Womos, da schuettet es auch schon wieder ordentlich. Aber – entgegen der Wettervorhersage – hatten wir heute doch einige Abschnitte mit Sonne “ und morgen soll es hier in Portugal noch besser werden.

09.jpg

010.jpg

Eines darf ich nicht vergessen: fuer all unsere Freunde des Segelsports sowie des Caravanings “ es gibt immer Probleme mit zerbrechlichen Flaschen und jeder hat Erfahrung mit unzaehligen “einzelnen“ Socken, die normalerweise heimlich ueber Bord oder in den Muell geworfen werden. Gibt es eine bessere Verwendung?? Wir sagen ja und sagen “Danke“ an Rosi und Kalli fuer diesen Tipp.

011.jpg