Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archiv

Privat

Archäologische Gustostückerln in Cava d’Ispica

Damit unsere Beiträge nicht nur kulinarische Genüsse wiedergeben, poste ich heute wieder einmal einen Bericht von einem Ausflug mit unserem „Mopale“. Michi liest sich ein und findet eine archäologische Ausgrabung, die nicht allzu weit von uns entfernt auf uns wartet. Wir rollern über Modica, wo ein Muschelverkäufer unseren Weg quert – nach Cava Ispica und landen in einem sehr interessanten Gebiet. Ein acht Kilometer langer und tiefer Einschnitt im Kalkgestein birgt eine archäologische Besonderheit.

Es ist leider nicht das ganze Areal für uns zugänglich. Aber das, was wir sehen, ist überwältigend. Wenn man sich vorstellt, dass in diesen Höhlen schon vor 3000 Jahren Menschen gelebt haben. Wir sehen viele Grabstätten, Wohnhöhlen, unterirdische Katakomben und eine Felskirche, die auf zwei Ebenen in den Fels geschlagen wurde und bei der noch Spuren von Malerei sichtbar sind.

Hier ist auch eine Höhle, die sich Gymnasium nennt. Es fanden Versammlungen, Schulungen und Lesungen statt. Eine kreisrunde Vertiefung, auf die sich ein Sonnenfleck zubewegt, der durch ein kleines Felsenloch hereinkommt, regt uns zu verschiedenen Vermutungen an.

Am Rückweg nehmen wir eine kleine Gemeindestraße (mit vielen wunderschönen „Bandscheiben-vernichtenden“ Schlaglöchern), aber so kommen wir an diesen herrlichen Blumenwiesen vorbei. Als Abschluss des Tages gönnen wir uns ein Eis direkt am Meer.