Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Auf dem Weg nach Tafraoute

Heute sind wir im Anti-Atlas (auch Kleiner Atlas genannt) unterwegs. Die seltsamen Felsformationen sowie auch die herrlichen Bergdoerfer des Berbervolkes gehoeren zu den bedeutendsten Sehenswuerdigkeiten Marokkos.

1.jpg

Mein Herz geht ueber ob dieser Fuelle von wunderbaren Eindruecken und der Finger am Ausloeser meiner Kamera kommt nicht zur Ruhe. Die vielen Mandelbaeume, die waehrend ihrer kurzen Bluetezeit (normalerweise im Februar) Wolken von weissen und rosaroten Blueten entstehen lassen, bluehen jetzt schon “ wahrscheinlich nur fuer mich.

2.jpg

3.jpg

Im Marktort Tighmi kann man huebsche Keramik kaufen und endlich bekomme ich meine Tajine. Der Toepfer wittert wohl das grosse Geschaeft und verlangt zuerst eindeutig zuviel. Er laesst auch nicht gleich mit sich handeln, aber schlussendlich bekomme ich noch eine zweite Tajine fuer eine Person dazu “ zum gleichen Preis.

4.jpg

Von nun an steigt die Strasse steil an, von 500 auf 1200 Meter. Die Blicke werden immer dramatischer. Wir kommen naeher an die Terrassen heran, die die Menschen gewiss in Jahrhunderten geschaffen haben, denn das kann nicht das Werk einer Generation sein, so duenn ist die Besiedelung hier.

5.jpg

6.jpg

In Tiffermit nehmen wir die richtige Abzweigung (wie sich spaeter herausstellt), wir muessen aber wieder einmal mitten durch einen Markt, der hier wohl an einem Freitag seinen Hoehepunkt erfaehrt. Michi hat sich schon an das Marktfahren gewoehnt “ was immer das heissen mag!

7.jpg

8.jpg

In einem kleinen Ort “ irgendwo unterwegs “ ist gerade Unterrichtsende und nach den vielen froehlichen Schuelern kommen auch noch die freundlichen vermummten Lehrerinnen.

9.jpg

Die Strassenverhaeltnisse werden immer schlechter, neben der einspurigen Fahrbahn nur Schotter und mindestens 3 “ 20 cm Abriss. Bei dem entgegenkommenden Verkehr ueberlegen immer beide Autofahrer, wer wohl diesmal ausweicht.

10.jpg

Dieser Marokkaner ist “ nachdem wir bereits stehengeblieben waren “ mit einem Affenzahn bei uns vorbeigeduest. Ein lauter Knall und wir steigen sofort aus. Ein Minicrash “ der Fahrer ist zu nahe an unser Fahrzeug gekommen und hat sich seinen Rueckspiegel herunter gerissen. Bei uns Gottseidank kein sichtbarer Schaden. Wir gruessen freundlich und fahren weiter.

11.jpg

Die Strecke von Tiznit nach Tafraoute betraegt nur ca. 110 Kilometer, aber bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 40 KmH. brauchen wir doch einige Zeit, aber ich geniesse heute einmal als “stiller“ Beifahrer diese faszinierende Umgebung.

12.jpg

Kleine Berberdoerfer kleben an den Haengen oder thronen auf Anhoehen. Ihr festungsartiger Charakter weist darauf hin, dass die Leute hier nicht immer und allezeit lieb zueinander waren.

13.jpg

14.jpg

Nur noch wenige Kilometer, wir merken schon, dass wir nach Tafraoute kommen, denn die Haeuser hier sind in rosa Farbtoenen verputzt und die Fensteroeffnungen sind weiss umrahmt.

15.jpg

Unser Stellplatz fuer die naechsten 2 “ 3 Tage ist der CP “Les 3 Palmiers“. Wir finden noch einen schoenen freien Platz im alten, ummauerten Gelaende und lassen den Abend bei einem guten Glas Wein ausklingen.

16.jpg