Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv

Privat

Burzeltag von Elisa – Hemmaberg und Rosaliengrotte

Am 19.05. feiern wir mit unserer Enkel-Maus Elisa ihren 7. Geburtstag im Ponyhof Klipp-Klapp in Ledenitzen gemeinsam mit ihren Freundinnen und Freunden. Wenn man dort ankommt, wird man normalerweise zuerst einmal grunzend vom großen Schwein „Schnitzel“ begrüßt. Heute nicht, da „Schnitzel“ gerade das Nachmittagsschlaferl macht. Neben Schweinen, Ziegen und Schafen beherbergt die Tierschützerin Julia Samonig auch viele gerettete Ponys.

Die Feierlichkeit beginnt mit einem Hände-Stempel auf einer länglichen Leinwand von allen Kindern als Erinnerung an dieses schöne Geburtstagsfest. Die Geschenke werden mit Abstand überreicht und anschließend gibt es ein lustiges Spiel, wo die Luftballons zum Zerplatzen gebracht werden.

Das Wetter ist „saumäßig“ und spielt leider nicht besonders mit, aber trotzdem werden zuerst vier Ponys von den acht Kindern gestriegelt und dann kommt der Ausflug in die schöne Landschaft. Nach der Hälfte wird die Reiterin zur Führerin des Ponys und umgekehrt. Alle sind mehr als begeistert.

Am nächsten Tag hat Michi wieder einen Ausflug mit steiler Wanderung zum Hemmaberg, der westlich vom Ort Globasnitz liegt, geplant. Auf dem Gipfelplateau befand sich einst ein keltisches Heiligtum. Der Hemmaberg ist seit eineinhalb Jahrtausenden Pilgerort für Menschen auf der Suche nach der Quelle und dem Sinn des Lebens. Nur wenige Plätze in Kärnten haben so viel Geschichte wie der Hemmaberg. Beachtenswert ist auch die etwa 1000 Jahre alte Linde in der Nähe der Kirche.

Die dzt. gesperrte Rosaliengrotte am Hemmaberg wird von den Bewohnern des Jauntales seit jeher als mystisch und geheimnisvoll verehrt. Eine in der Grotte errichtete Kapelle aus Holz dient als Andachtsstätte. Darin befindet sich die liegende Statue der heiligen Rosalia. Unter dieser Statue entspringt die Quelle. Das rechtsdrehende Wasser soll vor allem bei Augenleiden helfen, aber auch einen allgemein guten Gesundheitszustand bewirken. Wir verkosten das Wasser, können aber keinen Unterschied zu den von uns bereits getesteten Heilwässern feststellen. Den Hinweis, hier zu“bussln“, haben wir jedenfalls befolgt. Die Quelle und die Grotte sind jedenfalls der Ort, wo seit 300 Jahren die heilige Einsiedlerin und Pestpatronin Rosalia verehrt wird.

Nach der Wanderung haben wir uns eine kräftige Jause verdient. Nahe des Parkplatzes gibt es das Hemmastüberl, wo wir eine köstliche Jause genießen und mit einem Paar aus Villach zum Ratschen kommen und feststellen, dass wir sechs gemeinsame Bekannte haben.

Anschließend fahren wir weiter ins Werner Berg Museum nach Bleiburg, wo es die krasse Ausstellung Manfred Deix trifft Werner Berg, gibt. Wir sind begeistert.

Seit 2018 gibt es die Zitaten-Passage, die wir am Rückweg zum Auto natürlich auch noch genauestens anschauen. Im ehemaligen Schwarzl-Innenhof gibt es viele Portraits mit Zitaten von großen Persönlichkeiten.