Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv

Privat

Buschenschanktour in der Südsteiermark

Der heutige Nebel lässt die Landschaft rund um unser Wohnmobil interessant ausschauen. Beim kurzen Spaziergang fallen mir viele Fotomotive auf und ich kann wieder mal nicht widerstehen alles festzuhalten. Die Speicherkarte ächzt.

Uns drängt es ab 8:30 zum Frühstück ins „Hinten im Hof Cafe“. Unser Platz ist schon reserviert. Zum Glück, denn das Cafe ist voll ausgebucht. Das „Nordlicht“ – ein Bagel mit Lachs und sonstigen Köstlichkeiten – ist mein Einserfrühstück hier in Gamlitz bzw. weltweit. Michi entscheidet sich für eine Eierspeise mit Ingwer und bestem Kernöl.

In der Zwischenzeit scheint die Sonne vom blauen Himmel und wir machen mit unserem Mopale eine Buschenschanktour auf der südsteirischen Weinstraße. Obwohl ja noch immer Hauptsaison ist, sind viele Buschenschanken montags, dienstags oder mittwochs geschlossen. Viele Wanderer sind on tour und noch mehr Motorräder.

Ober der Herzalestraße gibt es auf der österreichischen Seite eine Buschenschank namens 777 (Drei Siebener). Wir verkosten einen gespritzten Schilchersturm auf der slowenischen Seite mit Blick auf die Herzalestraße – ebenfalls im 777.

Die Weinernte ist bei einigen Weinbauern noch voll im Gange. Das fröhliche Geschnatter der Weinleser und -Innen ist bis auf die Straße herauf hörbar.

In der Buschenschank Eory werden nicht nur die Gäste bestens verwöhnt, auch die Hauskatze lässt es sich gut gehen. Der Wirt lässt es sich nicht nehmen, einige markige, nicht jugendfreie Witze zu erzählen. So vergeht die Wartezeit auf Kürbiscremesuppe und Rippalan wie im Flug mit Schilchersturmbegleitung.

Um auch den Jahresablauf des Weinbaues mit der Arbeit im Weinberg und der Vinifikation im Keller bis hin zum ersten Schluck des edlen Rebensaftes vor Augen zu führen, wurde vom Künstler Willi Trojan diese Weintraube, die ober dem Eory zu sehen ist, so kreiert, dass sie 365 Perlen für die Tage des Jahres – einschließlich einer 366. Perle für das Schaltjahr aufweist, die 52 Teile des Objektes (50 Blätter, Stamm und Traube) deuten die Wochen des Jahres, die 31 kleinen Blätter symbolisieren die Tage des Monats, die 12 mittelgroßen Blätter die Monate des Jahres und die 7 großen Blätter stellen die Wochentage dar.

Auf unserer Tour finden wir noch einige Raststellen, um unseren geschundenen Motor etwas abkühlen zu lassen. Die Tafel mit dem 7. Himmel zeigt auch von Humor an der Weinstraße.

Heute ist die Buschenschank Loar Moar geöffnet und voll besetzt. Wir haben wieder Glück, dass wir schon gestern zwei Plätzchen für uns reserviert haben. Wir sitzen mit vier weiteren Womo-Reisenden (Pensionisten haben ja keinen Urlaub mehr) zusammen und alle können viel von den gemachten und den geplanten Reisen erzählen. Vollgeladen im Kopf mit guten Empfehlungen und vollem Bauch schleppen wir uns ins Womo zum Rasten. Bis morgen.