Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Calais und das blumenreiche „hotel de ville“ (Rathaus)

Heute fahren wir zum Stellplatz ganz nahe der Altstadt von Calais, um uns diese ein wenig anzuschauen und unseren Ruhetag voll auszukosten.

Ich habe noch nie einen so wunderschönen Blumenschmuck rund um ein Rathaus gesehen. Allerdings auch noch nie so viele fleißige Gärtner auf einem Fleck. Eine Skulptur von Rodin steht im Zentrum dieses beeindruckenden Blumengartens.



Wie immer muss ich auf den höchsten Turm einer Stadt und wie meistens bleibt Michi in einer der vielen kleinen Kneipen und schaut, ob er mich von unten beobachten kann.

175 Stufen führen hoch hinauf (das letzte Drittel ist nicht zugänglich), allerdings verschweige ich Michi, dass ich den Lift genommen habe. Die Aussicht über die Stadt war traumhaft und man kann bei guter Sicht – so wie heute – bis hinüber nach Dover und die Kreidefelsen sehen.




Die Wasserspiele am Hauptplatz begeistern nicht nur die kleinen Kinder, sondern auch die gar nicht wasserscheue Jugend.

In der Kirche „Notre-Dame“ wurde Ende des 16. Jhdt. auf den Dächern eine besondere Konstruktion gebaut, die das Regenwasser in eine Zisterne mit 2 Meter dicken Wänden leitete. Dies wurde bis ins 19. Jhdt. genutzt.

Am Abend finden wir dann endlich im dritten Lokal einen funktionierenden Internetempfang und ich kann meine Berichte losschicken und Michi kann die neuesten Nachrichten lesen.

Das sind keine besonderen Alko-Taxis, sondern es bedeutet: „ausgenommen Taxis“!!! Wieder was gelernt, diesmal von den Franzosen!