Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Januar 2019
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Christtag und Stefanitag

Den Christtag verbringen wir ruhig und ohne jeden Stress. Viel Wind und dunkle Wolken am Himmel, die sich erst am Abend verziehen. Ein kleines Mittagessen und ein Abendspaziergang am Strand sind die einzigen nennenswerten Aktivitäten des heutigen Tages.

Dafür scheint am Stefanitag schon am frühen Morgen die Sonne in unseren Schneck herein. Endlich ist ein Spaziergang angesagt. Über den Strand bis zum Naturschutzpark. Viele Blumen und auch viele Vögel können wieder mal fotografiert werden. Der letzte Sturm muss wohl sehr viel Sand vom Strand hierher geweht haben, denn fast alle Zufahrten bzw. Wege sind fast nicht begehbar.

Kaum wieder zurückgekehrt von unserer Wandertour fahren wir mit dem Roller und Martina und Horst mit ihren E-Bikes nach Punta Secca auf einen Aperitif. Wir stellen ihnen den Commissario Montalbano vor – der wieder nicht daheim ist. So trösten wir uns mit einem Spritz–Aperol.

Der Nachmittagskaffee samt Weihnachts-Panettone wird gemeinsam am „Dorfplatz“ eingenommen. Es wird geratscht, gelacht, politisiert und auchWitze werden erzählt. Jeder kommt auf seine Kosten.

Um 16 Uhr verschwindet die Sonne hinter den Sträuchern, es wird etwas kühler und so verschwinden alle wieder in ihren warmen Wohnmobilen. Wir machen am Abend noch einen kurzen Spaziergang, um den wunderbaren Sonnenuntergang zu sehen und natürlich auch um wieder ein – zwei Fotos zu machen. Es war ein schöner Tag – obwohl nicht weit von uns ein Erdbeben zahlreiche Verletzte gefordert hat. Der Ätna lässt noch immer seine Muskeln spielen. Gott-sei-dank treibt der Wind die Aschewolken aufs Meer hinaus.