Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Cuevas de Altamira

Es ist Dienstag 09.30 Uhr und wir bekommen, nach einer halben Stunde Warten, Einlass gewaehrt, in das Museum von Altamira. 1869 wurden diese Hoehlen von einem Jaeger entdeckt und spaeter vom Naturwissenschaftler Marcellino Sanz de Sautuola erforscht.

1.jpg

Die schoensten Malereien brachten die Steinzeitmenschen vor etwa 15.000 Jahren in der sogenannten Sala de Pinturas (Saal der Malereien) an, die auch als “Sixtinische Kapelle der Felsmalerei“ bezeichnet wird. Uns interessieren diese “aeltesten“ Bilder der Menschheit ganz besonders, da wir ja morgen die “neuesten“ in Bilbao, im Guggenheimmuseum, anschauen werden.

2.jpg

Die Decke des 9 x 18 m grossen Saales ist mit mehrfarbigen, teilweise plastischen Tierdarstellungen bemalt. Die steinzeitlichen Maler nutzten die Struktur des Untergrundes und den Schattwurf geschickt, um raeumliche Eindruecke und Bewegungseffekte hervorzurufen.

3.jpg

Vorherrschende Farben sind Rot, Ocker und Braun, die man aus Mineralien, vermischt mit Wasser gewann und mit dem Finger, einen Staebchen und direkt abgerieben auftrug. Die Umrisse der Tiere sind mit Holzkohle ausgefuehrt, einige der Bilder sind durch Ritzen und Abschaben des Felsens in ihrer Wirkung bestaerkt.

4.jpg

5.jpg

Die Hoehlen selbst koennen leider schon Jahrezehnte lang nicht mehr besichtigt werden. Zig-Tausende Besucher stellten die Gefahr dar, die Zerstoerung der Bilder zu beschleunigen. Deshalb gibt es in der Naehe der Hoehlen das Museum und die sogenannte “Neocueva“, den originalgetreuen Nachbau der Hoehlen von Altamira mit exakten Kopien der Felsmalereien.

6.jpg

Es herrscht auch in der Neocueva das hinterlistige Fotografierverbot, was ich nicht verstehen kann und mich darum auch nicht daran halte (es sei denn, das Museum handelt aus Profitgier – Verkauf von Ansichtskarten). Im Museum sehen wir einen gut aufbereiteten Film aus dem Leben der Steinzeitmenschen und die Entstehung dieser Malerei und viele sonstige Informationen.

7.jpg

Nach knapp eineinhalb Stunden sind wir schon wieder auf dem Weg zu unserem naechsten Rendezvous. Unsere Freunde Raimund und Gerlinde sind mit ihren neuen Womo auf dem Weg nach Bilbao. Wir wollen uns dort treffen, um gemeinsam das Peggy Guggenheimmuseum zu besuchen.