Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Das Maibachl in Villach – Warmbad

Es gibt wohl kaum einen erwachsenen Villacher, der das Maibachl nicht kennt. Schon die alten Römer und Germanen haben hier ihre alten kalten Knochen aufgewärmt.

Der folgende Bericht über das Maibachl ist daher besonders für unsere auswärtigen Freunde und Leser unserer Homepage gedacht.

Das Maibachl ist eine Thermalquelle am Fuße des Dobratsch und gehört zu einer Reihe von Thermalquellen, die in Warmbad (bei Villach) zu Kur- und Heilzwecken zusammengefasst wurden.

Das Maibachl fließt normalerweise nur zur Zeit der Schneeschmelze am Dobratsch oder nach länger anhaltenden intensiven Niederschlägen.

Es gibt zwei Quellbecken, das obere etwas kühler als das untere – aber meist hat das Wasser um die 28 Grad. Nur heute hatte es sicher weniger (von mir gefühlte 20 Grad). Viele der Besucher kommen tagtäglich hier auf ein kurzes Bad vorbei.

Die Warmbader Thermalquellen weisen verschiedene gesundheitlich wirksame Inhaltsstoffe auf. Neben Kalzium und Magnesium enthält das Wasser auch Hydrogencarbonat und andere heilsame Stoffe. Diese alten Quellen kommen sprudelnd direkt aus dem Boden heraus.

Wir spazieren nach dem „Bade“ noch ein wenig in der Gegend herum und ich bemerke, dass es auch bei uns daheim viele schöne Blüten gibt, die ich bisher wirklich noch nicht ausreichend gewürdigt habe.