Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Das Maibachl rinnt

Normalerweise rinnt das „Maibachl“ im Mai – wie der Name so schoen sagt. Schneeschmelze oder laenger anhaltender, starker Niederschlag sorgen bei uns am Dobratsch, dem Villacher Hausberg dafuer, dass viel warmes heilendes Thermalwasser an die Oberflaeche steigt und dann durch das Maibachl abfliesst.

1_Thermalbecken.jpg

2_Weg zum Bachl.jpg

3_dampfender Abfluss.jpg

50 plus habe ich werden muessen, um zum Kaerntner “Natur-Whirlpool“ zu kommen. Das Baden im Maibachl, welches im Jahr 2005 zum Naturdenkmal erklaert wurde, ist wohl etwas ganz besonderes. Es ist nicht nur ein unvergleichliches Naturschauspiel, sondern angeblich auch gesundheits- foerdernd.

3a_unterwegs zum Maibachl.jpg

4_hitzig u erfroren.jpg

Entspannt kann man die warme Thermalquelle geniessen und dabei auch noch etwas fuer die innere Gesundheit tun. Die Heilwirkung dieser warmen Quellen war schon unter den Roemern bekannt und als Jungbrunnen sehr beliebt. In der Naehe der Hauptquellen haben sich im Laufe der Zeit zwei Quellbecken gebildet. Dort kann man in ca. 1 m Tiefe im 28° C warmen Thermalwasser herrlich entspannen.

5_Waermetest.jpg

6_Fastflitzer.jpg

Am Abend und bei sehr kuehler Aussentemperatur sorgt – unter anderem – aufsteigender Dampf fuer romantische Erlebnisse. Es gibt viele Villacher Jugendliche (sowie auch Alte!!), die dies aus eigener Erfahrung kennen. Selbst fuer Naturwasserscheue ist ein Spaziergang im Naturschutzgebiet entlang des Maibachls ein unvergleichliches Naturerlebnis mit Erholungsfaktor.

7_auf Tauchstation.jpg

8_Dampfbad.jpg