Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Dromedare satt

Heute haben wir unsere netten Nachbarn Winnie und Peter mit unserem WoMo mit zum Einkauf nach Agadir mitgenommen. Auf der Rueckfahrt muss Michi einen Blitzbremser einlegen, weil wir am Strassenrand eine grosse Dromedar-Herde sehen.

1.jpg

Leider gelingt mir kein gutes Foto, weil ich nicht nahe genug an die Tiere heran komme. Aber dann, kurz vor der Abenddaemmerung, erfahren wir von unseren franzoesischen Nachbarn mit deutsch-hollaendischer Abstammung, dass eine riesige Herde von Dromedaren das wenige Gruen nahe des Strandes abgrast.

2.jpg

Mein E-Bike wurde wohl noch nie so schnell getreten (noch im Schlabberlook des Womos) und tatsaechlich, sie sind noch da. Wohl ueber hundert Tiere werden von vier Hirten daran gehindert, auf oder ueber die Strasse zu laufen. Nachwuchssorgen gibt es anscheinend auch keine.

3.jpg

4.jpg

5.jpg

Binnen Minuten bin ich mitten drin, die Tiere sind absolut nicht beaengstigend fuer mich und waehrend ich die Dromedare pixle, fotografiert Michi “sein“ Lieblingsmotiv (mich) und ist auch fuer die tollen Portraitaufnahmen verantwortlich.

6.jpg

7.jpg

8.jpg

Mein Herz geht beinahe ueber und ich bin so froh und dankbar, dass ich so viele Dromedare in einer so wunderschoenen Gegend sehen kann. Michi spricht mit einem der Hirten und sein lustiges Kauderwelsch erheitert die beiden.

9.jpg

10.jpg

Die Gruppe wird zu ihrer Nachtraststaette gebracht. So interessant und romantisch das klingt, aber auch die Hirten uebernachten im Freien bei ihren Tieren.

11.jpg

12.jpg

13.jpg

Der Sonnenuntergang und die vielen, vielen Dromedare “ nie werde ich diesen Anblick vergessen.

14.jpg