Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Ein ganz gewoehnlicher Tag (aus der Sicht von Michi)

Unsere Markise laesst sich nicht so recht ausrollen, sie blockiert, auf der linken Seite. Bei der Recepcion hole ich mir eine Stehleiter, um der Sache “oben“ auf den Grund zu gehen.

01.jpg

Die Leiter – ein aelteres Modell mit einem Schnappmechanismus, oben. Wir stellen sie auf – ich flugs hinauf zur Markise und ebenso schnell auch flugs wieder herunter – im freien Fall. Einzig das harte Schienbein von Maria “daemmpft“ den Aufprall meines Kopfes am Boden. Die Leiter hat sich in ihre Einzelteile zerlegt. Der Nachbar bringt Guinnessbier und die Info, dass er Arzt sei. Er empfiehlt mir, still sitzen zu bleiben “ was ich auch tue. Blaue Flecken ueberall und mein “neues Knie“ ueberdreht – sind die Bilanz des Auf- bzw. Abstieges. Das blaue Schienbein von Maria sei -zusaetzlich zum Schreck – erwaehnt.

02.jpg

Die zweite, fast neue Holzleiter ist besser und das Problem kleiner als gedacht. Mit Rudi, dem Arzt und Kathi, sowie dem Hund “Winzig“ gehen wir Abendessen. Es wird ein schoener und froehlicher Ratsch!

03.jpg

Meine ganz besondere Freundin auf unserer Reise ist unser Navi, welches ich noch nicht wirklich im Griff habe. Wollte sie uns anfangs immer auf die teure Autobahn lotsen, ist sie nun, nachdem wir ihr das ein fuer alle Mal (mittels Haeckchen an der richtigen Stelle) verboten haben, echt nachtragend.

04.jpg

Mit einheimelnder freundlicher Stimme fuehrt sie uns in ganz kleine Ortschaften, mit vielen kleinen Einbahnen und wo seit Urzeiten kein 7 Meter langes Wohnmobil mehr war. Sie kennt die Umfahrung angeblich noch nicht genau. Bei der letzten Ortsbesichtigung haben wir vor einem 2.60 Meter hohen Durchlass umgedreht! Wir sind 2.91m hoch. Jetzt darf sie uns wieder auf die Autobahn fuehren “ ich gebe auf, vorlaeufig.

05.jpg