Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Flinders Chase National Park “ auf der Suche nach dem Schnabeltier

Bevor wir uns heute auf die Suche nach dem “Platypus“ begeben, muessen wir noch unseren direkten Nachbarn am Campingplatz pixeln. Obwohl frueh am Morgen ist er noch (schon) munter und auf jedem Fall hungrig.

1_mein neues Haustier.jpg

2_am Nachbarbaum.jpg

Der recht gut ausgewiesene Pfad durch die Wildnis zu den Wasserloechern der Schnabeltiere ist zwar gut ausgeschildert, heute duerfte aber noch niemand den Weg genommen haben.

3_Lieblingsplatz von Kängurus.jpg

Uns noch viele unbekannte Baeume und Straeucher wachsen hier in diesem Dschungel. Immer wieder muessen hier Braende gewuetet haben, denn der Untergrund ist haeufig kohlschwarz und abgestorben.

4_FlindersChaseRanges.jpg

Dazwischen leuchtet helles Gruen und viele neue Blueten und Gewaechse suchen sich einen Platz zum Ausbreiten.

5_unbekannte Blüte.jpg

Diese Palmenart duerfte sehr robust sein, denn zwischendurch ueberwuchert sie schon riesige Flaechen.

6_wunderschöne Palme.jpg

7_abgebrannt.jpg

8_drei Stationen einer Blüte.jpg

Einige dieser Baeume oder Straeucher benoetigen diese Hitze der Flammen, denn nur so koennen ihre Samen sich vermehren.

9_verbrannte Samen bringen neues Leben.jpg

Heute sehen wir nur einige Voegel, ein paar recht faule Kaengurus hocken neben dem schmalen Weg und wir sind mehr oder weniger in der Wildnis unterwegs.

10_mitten im Dschungel.jpg

Am Parkplatz haben wir mit dem Leuchtturmwaechter gesprochen und der meinte, wir muessten schon seltenes Glueck haben, einen dieser Schnabeltiere vor unsere Linse zu bekommen.

11_Hinweise auf Schnabeltiere.jpg

Wie sich dann herausgestellt hat, sollte dieser froehliche Aussie Recht behalten. Wir sehen zwar immer wieder einige Wasserblasen aufsteigen, koennen jedoch nur vermuten, dass sie vom “Platypus“ stammen.

12_Wasserloch.jpg

13_hier wohnt er.jpg

14_Zuhause des Platypus.jpg

Dafuer hoeren wir jedoch vereinzelt Geraeusche im Laub und in den Straeuchern. Was auch immer sich dort bewegt, ganz so neugierig bin ich doch nicht, nachdem ich die Ankuendigungstafel gelesen habe.

15_ich habe sie gehört.jpg

Der Marsch hat knapp 3 Stunden gedauert und schoen langsam machen wir uns darauf gefasst, die “Goldene Wandernadel“ fuer Australienbesucher demnaechst zu erhalten.

Daheim bei unserem Castle begruessen uns wieder Kaengurus und Wallabies, Gaense und Papageien.

16_wieder am Campingplatz.jpg