Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv

Privat

Hindutempel Tirukoneswaram in Trincomalee

Einen letzten Tempel möchte ich vor unserer „7 tägigen Klausur – einfache Strandhütte mit Meerblick Aktion“- noch besuchen. Der Hindutempel Tirukoneswaram in Trincomalee soll einer der sieben wichtigsten Shiva Tempel Sri Lankas sein. Er ist ganz in unserer Nähe und so lassen wir uns von Mr. Sarath zum Fuße des Berges, genannt, der Swami Rock, bringen.

Von der Spitze des Berges haben wir eine wunderbare Aussicht auf den Golf von Bengalen, die Stadt Trincomalee und den Strand von Uppuveli und die vielen bunten Fischerboote. Wie genau hier gefischt wird, haben wir nicht verstanden. Jeder einzeln, alle gemeinsam oder jeder gegen jeden – was bei dieser Nähe wohl am wenigsten der Fall sein wird.

Diese Luftwurzeln haben sich schon tief in die Erde vergraben und der Baum wird immer größer. Heute ist wieder Freitag und die Schulen sind wieder unterwegs. Michi kommt über eine äußerst nette Chinesin mit einem buddhistischen Mönch aus Avukana zu sprechen, der in seinem Tempel auch Zimmer anbietet. Dieser erklärt ihn dann die Bedeutung der vielen kleinen Holzgestelle, in denen die Gläubigen ihre Wünsche unsichtbar nur gedanklich deponieren.

Der Tempel soll schon vor 2500 Jahren an dieser Stelle als „Tempel der 1000 Säulen“ gestanden sein, im 17. Jhdt. wurde er von den Portugiesen zerstört und teilweise ins Meer geworfen bzw. auch als Baumaterial für das Fort Frederick verwendet. Am Rückweg begnügen wir uns mit einem Blick auf getrocknete Fische. Es ist uns viel zu heiß und so machen wir lieber einen Strandspaziergang. Dabei habe ich die Sonne ein wenig unterschätzt (obwohl gut behütet und gut eingecremt).