Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Imi Quaddar und unsere Fischdiaet

Ich habe in letzter Zeit genug Schafe und auch Ziegen gezaehlt, jetzt beginne ich mit dem Zaehlen der Fische und der Tintentiere, die wir fuer unsere strenge Meeresfruechtediaet brauchen.

01.jpg

Sie werden frisch, direkt am Fischerboot gekauft. Ganze 3kg Lebendgewicht bringt unser einziger Hauptdarsteller auf die Waage. Er ist der Star der morgigen Kuechenshow am Campingplatz.

02.jpg

Heute haben wir auch unsere neue Aluminiumtajine eingeweiht. Speziell dafuer haben wir einen ausgewachsenen Calamar als Testperson gewinnen koennen.

03.jpg

Seit einer Woche sind wir nun am Campingplatz Atlantica in Imi Quaddar, wo wir mit grossem Glueck den letzten freien Stellplatz fuer die naechste Zeit gefunden haben. In Mali sind Unruhen, mit franzoesischer Beteiligung und deshalb wollen viele (speziell franzoesische) Camper nicht weiter in den Sueden fahren und bleiben hier.

04.jpg

In Portugal und Spanien regnet es und es ist zu kalt und so sind viele weiter nach Marokko gefahren. Nun staut es sich hier ein wenig, speziell in der Gegend um Agadir, welche angeblich das angenehmste Klima zum Ueberwintern in Marokko hat.

05.jpg

Mit unseren Fahrraedern unternehmen wir tagtaeglich Ausfluege zum Strand. Waehrend wir uns mit einem frisch gepressten Orangensaft verwoehnen, kommt ein Kamel mit seinem Chef direkt an dem von Michi neu erbauten Steinmaennchen vorbei und es schaut so aus, als ob das Kamel einen zusaetzlichen steinharten Passagier haette.

06.jpg

Die Ziegen und Geissen, die sich normalerweise an den Fruechten der Arganbaeume sattfressen, finden hier leider auch genuegend Plastik, welches aus den Muelleimern quillt. Aus diesem Grund machen wir in dieser Gegend auch keine Ziegendiaet.

07.jpg

Jeden Morgen werden wir von den froehlich zwitschernden “Schopfvoegeln“ geweckt, die sich im Pfefferstrauch in unmittelbarer Naehe unseres Schlafzimmers aufhalten und an den roten Pfefferbeeren naschen.

08.jpg

Die Temperaturen sind bei Tag jetzt schon wieder auf knapp 30 Grad angestiegen und sogar am Abend koennen wir noch lange vor dem Camper bei einem guten Glaserl Wein oder einer “alten Lady“ (Gin Tonic) sitzen.