Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Korcula – teurer Ankerplatz

In Kroatien ist das Internet “ speziell auf den Inseln “ noch nicht sehr weit verbreitet. Unsere Frage nach einem WiFi-Platz (Gratisinternet) loeste nur allgemeines Gelaechter aus. Im einzigen Internetcafe ist es uns dann gelungen, unsere letzten drei Berichte nachzusenden.

1_Korcula.jpg

2_Sonne versinkt im Meer.jpg

Wir kennen Korcula relativ gut von unseren letzten Besuchen, aber diese alte Stadt mit den Resten der Festung, den wunderschoenen alten Gemaeuern sowie dem Geburtshaus von Marco Polo ist immer einen Besuch wert. Dies finden auch viele andere Touristen, denn gerade jetzt “ in der Hochsaison “ quillt die Stadt fast ueber.

Der Nepp findet keine Grenzen. Am Ankerplatz nahe der Stadt kommt am Abend ein Angestellter des Hafenamtes und will von uns fuer NICHTS “ 150 Kuna (20 Euro). Michi fragt ihn, da normalerweise nur Bettler, Diebe, Raeuber und Sonstige fuer Nichts Geld bekommen, zu welcher Gruppe sie nun gehoeren. Er versteht zwar unser Veraergertsein, zeigt uns einen Gratisankerplatz in der Naehe, kassiert aber trotzdem, da wir den Ankerplatz nicht mehr wechseln wollen.

3_die Altstadt von Korcula.jpg

Es gibt (dzt.) noch genuegend Buchten, wo man umsonst ankern bzw. die Boje des Wirtes benutzen kann, wenn man am Abend bei ihm einkehrt. Was wir auch gerne tun.