Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Kovalam

Nach einer sechsstuendigen “stressfreien“ Fahrt erreichen wir Kovalam, das auch “das Nizza von Suedindien“ genannt wird. Unsere Zimmer waren in der ersten Reihe und mit Meeresblick gebucht. Wegen des angekuendigten Tempelfestes, welches leider direkt gegenueber dem Hotel stattfindet, lassen wir uns aber rasch auf die Rueckseite ohne jeden Meerblick umquartieren.

1_Leuchtturm.jpg

Vor 20 Jahren noch als Geheimtipp fuer Indienreisende gehandelt, hat sich der Ort zu einem beliebten Fremdenverkehrsziel gewandelt. Der “Lighthouse-Beach“ ist ein reger Strand mit durchgehenden Restaurants und Shops sowie einer befestigten Uferpromenade. “Fast“ weisser Sand und hohe Wellen machen ihn zu einem Spielplatz fuer Wellensurfer und sonstige Sonnensuechtige. Das Durchschnittsalter der “Touristen“ ist allerdings im Pensionistenalter angesiedelt “ bis auf einige wenige erfreuliche Ausnahmen.

2_Händler.jpg

Strandverkaeufer mit abenteuerlich bunten Tuechern erkennen aus 1000 m jeden Kaufsuechtigen und bemuehen sich, ihm jeden Kaufwunsch von den Augen abzulesen.

3_Wellen und ich.jpg

Wir toben uns natuerlich auch in den Wellen aus und bringen sogar noch einige Fotos zusammen, obwohl mein Modell etwas wasserscheu zu sein scheint.

4_Moschee.jpg

5_Nachbarbucht.jpg

Jogaturnerinnen am Strand vertreiben uns die Wartezeit bis zum Abendessen. Wir sind sehr zufrieden hier. Wir haben durch Zufall einen Platz gefunden, an dem wir sicher noch einmal zuruekkehren wollen. Sogar Ayurveda ist hier nicht gaenzlich unbekannt “ hihi.

6_spirituelle Plätze.jpg

Maria laedt uns heute zum vorverlegten Geburtstagsschmaus ein. Vor jedem Lokal locken wirklich grosse Fische zum Einkehren ein. Die Riesengarnelen, die offenbar hier vor der Haustuere leben, werden zu einem unwahrscheinlichen Preis verkauft, der ungefaehr einem normalen “Coperto“ in Italien entspricht. Der Flughafen Trivandrum ist nur eine halbe Stunde entfernt, was ja auch nicht schlecht ist.

7_vorverlegtes Geburtstagsessen.jpg

Das Bier allerdings muss ich wegen der hier herrschenden Gesetze aus einem Kaffeehaeferl schluerfen “ was mich aber nicht besonders stoert “ weil das Haeferl ziemlich gross ist.