Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Michis Lesung in der Bücherei Heyn in Klagenfurt

Endlich ist das neue Buch „Energie“ fertig, gedruckt und auf dem Markt. Michi hatte seine erste Lesung am 15.10. und ich bin leider in Bad Schallerbach auf Kur und kann deswegen nicht dabei sein. In der Bücherei Heyn in Klagenfurt, in einer der vielen Filialen des größten Buchhändlers im deutschsprachigen Raum von Europa hat Michi die Gelegenheit, sein neuestes Buch vorzustellen.


Die Lesung dauerte knapp zwei Stunden. So lange brauchte er, um sein Publikum auf das Buch neugierig zu machen. Dies ist natürlich ein Scherz!




Es gibt einige Fragen aus dem Publikum und die dementsprechenden lustigen Antworten des Autors.


Unsere Freundin Inge begleitete Michi bei dieser Aktion. Im Publikum befinden sich einige gute Bekannte, die alle schon neugierig auf Michis neuestes Werk sind.

Unser Baby ist nun geboren und wir sind auf der Suche nach vielen netten Pflegeeltern!

Das Buch:

In Schottland wird im Jahre 2012 in einer Whiskydestillerie eine seltsam zerstückelte Leiche gefunden, welche schon über 70 Jahre in einem alten, schwarzen Fass verbracht hat. Eine ungewöhnlich heftige Explosion mit einigen Toten, hervorgerufen durch ein kleines Teilchen, welches ebenfalls Inhalt des Fasses war, ruft daraufhin diverse Akteure auf den Plan. Ein Polizist und eine Journalistin machen sich letztendlich auf den Weg bis nach Marokko, um das Geheimnis des Inhaltes dieses seltsamen Fasses zu lüften. Dort treffen sie einen äußerst ungewöhnlichen Museumsdirektor, der jedes Interesse hat, diese Angelegenheit aus der internationalen Presse herauszuhalten.

Der Handlungsbogen spannt sich von radikalen Palästinensern, alten arabischen Männerbünden bis zu einem überforderten schottischen Staatsanwalt. Der Polizist ist ein Mitglied einer Sondereinheit der Englischen Polizei, welcher durch besondere Umstände in die kleine Stadt Elgin in Schottland verbannt wurde. Die junge rothaarige, etwas beleibte Journalistin besticht durch ihre Unwissenheit und Unverfrorenheit in allen Situationen. Der bei uns meist unbekannte marokkanische Arganbaum (Eisenholzbaum) ist der heimliche Star dieser Erzählung. Humor kommt nicht zu kurz in dem Buch, das eigentlich kein Krimi, kein Geschichtsroman und auch keine Liebesgeschichte sein will!

Das ist so im “Groben”, um was es in dem Buch “ENERGIE” geht – viel mehr wird heute nicht verraten.