Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Mit Freunden unterwegs Teil 2

Dieses Schiff wird leider nirgends mehr hinsegeln. Den genauen Hergang, warum es aufgelaufen ist, haben wir noch nicht in Erfahrung gebracht.

1.jpg

2.jpg

Die Goldkueste heisst wohl nicht zufaellig Goldkueste, sind ja schon in frueheren Jahren immer wieder Schiffe gestrandet und die Gesetzeslage sagt nun mal, dass ein Schiffswrack Allgemeingut ist.

3.jpg

Der Sturm oder Starkwind, der wohl auch das Schiffsunglueck herbeigefuehrt hat, ist wohl auch die Ursache dafuer, dass es diese grosse Boje aus der Verankerung gerissen hat.

4.jpg

Mit unserem Beiboot duesen wir zu fuenft zum Strand und nach einem ausfuehrlichen Spaziergang und Sandspielen fuer Enkerl Raphael geht es wieder zurueck zu unserer Shalimardue.

5.jpg

Irgendwie mache ich was falsch mit meiner Haengematte. Ich frage immer, ob jemand mal testen will, wie angenehm man drinnen schaukeln kann. Alle wollen “ nur will niemand mehr heraus.

6.jpg

7.jpg

Unsere kleine Familie “ Nadine, Paul und Raphael “ wollen sich noch ein wenig am Strand tummeln und wir warten in einer fuer uns ungewohnten Umgebung, der Strandkantine von Grado.

8.jpg

Raphael hat noch nicht genuegend Auslauf gehabt, deshalb wird die Stadt auch noch zu Fuss erkundet. Michi Opa weiss, welche Strasse nach seinem Enkerl benannt ist und hebt ihn auch gleich hoch.

9.jpg

10.jpg

Zu fuenft fallen wir spaetabends todmuede (alle ausser Raphael) ins Bett, weil am naechsten Abend muessen auch Paul und Raphael unter die Haube (Gladiatorenhaube).

11.jpg

Nachdem wieder Ruhe eingekehrt ist (sprich: wir sind allein) besuchen wir Anna und Franz mit ihrem elf Wochen alten Toechterlein Milena. Die beiden sind mit ihrer Segelyacht “Scorpio“ vor 5 Jahren zum grossen Toern aufgebrochen.

12.jpg

Seit Argentinien sind sie nun zu dritt und werden demnaechst die Weiterreise von Buenos Aires in die Karibik starten. Sie haben es schoen langsam angehen lassen und wollten immer Land und Leute genauer kennenlernen. Es gibt so viel zu erzaehlen, schade, die Zeit ist zu rasch vergangen.