Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Murter bis Zut und Pasman


Im Stadthafen von Murter gehen wir vor Anker, nachdem wir getankt haben. Wir haben für die Konoba Racic eine Empfehlung bekommen. Das Tunfischsteak von Michi ist perfekt – 3 cm dick, nur kurz angebraten und riesig und mein Tunfischcarpaccio ist das Beste seit langem.


Unser nächstes Ziel ist die Konoba Sabuni in der Bucht Hiljaca auf Zut. Für unsere Freunde Brigitte und Ferry mit ihrem Aluminiumschiff Alrisha reservieren wir eine Boje und Michi übernimmt die Hilfsarbeit. Zuerst wird bei uns das Wiedersehen gefeiert, dann auf der SY Alrisha. Danach nehmen wir die beiden mehr oder weniger als „Bootsstopper“ mit an Land, wo wir wieder einmal unser nicht bezahltes Bojengeld verspeisen.

Wir befinden uns ja schon mehr oder weniger am Rückweg und so geht es am nächsten Morgen weiter in die Soline auf der Insel Pasman zur Silvana, die wir schon jahrelang kennen. Kurz vorher sehen wir noch eine Gruppe Delfine.

Der Wetterbericht sagt starke Bora voraus und wir wissen, dass wir in dieser Bucht bestens geschützt sind. In Villach wütete ein böser Hagelsturm, der die Landschaft, die Häuser, die Autos und vieles mehr schwer beschädigte. Hier bekommen wir nur einige starke Böen ab und so bleiben wir noch einen weiteren Tag.

Das Fisch- bzw. Fleischmenü bei Silvana in der Konoba Kiss hat sich in der Qualität bewährt, nur die Auswahl ist etwas größer geworden. Während des Tages ist es fast windstill, doch am frühen Morgen beginnt die Bora wieder zu pfeifen.

Die Schlechtwetterfront hat sich nach 2 Tagen verzogen und für die nächsten Tage ist wieder Sonnenschein pur voraus gesagt. Morgen wollen wir nach Dugi Otok, das wir als unser nächstes Ziel auserkoren haben. Am Morgen fahren wir dann mal los und unterwegs ändern wir kurz entschlossen das heutige Tagesziel. So flexibel kann man nur zu zweit sein.