Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Natur pur in Scoglio Scialandro nahe dem Monte Cofano

Der Wetterbericht verspricht uns für die nächsten 3 Tage Sonnenschein und Wärme. Diese Zeit nutzen wir, um wieder mal so schön „wild in der Pampa“ zu campen.

Dieser wunderschöne Platz ist nur knapp 7 Kilometer von San Vito lo Capo entfernt und welch Glück, nur am Wochenende stark frequentiert. Ein Tullner Ehepaar verbringt schon den siebenten Winter in Folge in Sizilien und deren Wohnmobil ist das Einzige neben unserem.

Wir sind noch nicht richtig angekommen, da werden die Fahrräder gestriegelt, aufgezäumt und gesattelt und ab geht es ins Naturschutzgebiet, zum Torre Cofano. Die Strecke ist wieder sehr selektiv, d.h. Schotter- und Sandfahrbahn, aber das doch in schönster Umgebung.




Diese kleine Eidechse nutzt ebenfalls die Sonne, um so richtig auf Touren zu kommen. Kaum „spürt“ sie den Klick der Kamera, ist sie auch schon wieder weg. „Eidaxslan“ sind nämlich stocktaub!


Jetzt habe ich schon so viele Blumenfotos gemacht, aber immer noch sehe ich Blumen, die ich zuvor noch nie gesehen habe und deren Form und Farbe mich faszinieren. Michi meint, das der elendige Valentinstag hier nie zu Ende geht!

Wir erhalten netten Besuch von unserem „ehemaligen“ und sicherlich auch „zukünftigen“ Nachbarn Michl, der mit seinem schnellen Roller bei uns auf ein Getränk vorbei schaut. Das hat uns sehr gefreut.


Knapp bevor die Sonne verschwindet, wird es wieder kühler und wir ziehen uns in unser Womo zurück, aber zuvor müssen wir noch den Sonnenuntergang bewundern.

Ich sehe zum ersten Mal in meinen Leben einen wunderschönen „green flash“, hatte aber leider in der einen Zehntelsekunde meine Kamera nicht gezückt!