Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Januar 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archiv

Privat

Hindufest mit Elefanten in Kodungallur

Am frühen Morgen beobachten wir die Netzfischer und genießen gleich in zwei verschiedenen Teehütten einen Chai Tea. Es ist ein Wahnsinn, aus welcher Höhe der Tee in das Teeglas geschüttet wird, damit der Tee ein wenig abkühlt.

Am Rückweg sprechen uns zwei Mädchen an und fragen uns, ob wir für ein „Selfie“ zur Verfügung stehen. Wir werden auf das Grundstück eingeladen und die Mutter bringt eine Reisrolle zum Verkosten heraus. Wir müssen auch noch warten, bis der Vater aufgestanden ist, weil sie von uns allen ein Foto wollen.

Nach der Massage warten wir auf unsere Freunde, aber nicht in der Toddy-Bar, weil dieses Getränk nichts für unseren Gaumen ist. Die Einheimischen lieben den Sauerkraut ähnlichen Geschmack. Nur vergoren. Der Toddy schmeckt scheußlich, um ehrlich zu sein.

Am Nachmittag düsen wir zu acht mit drei Tuk-Tuks in den 15 Kilometer entfernten Ort Kodungallur, wo ab 16 Uhr ein Hindufest mit 9 Elefanten beginnt. Der Platz ist schon voll mit Einheimischen. Wir sind die einzigen 8 Weißen, die bei diesem Fest anwesend sind.

Zu den verschiedenen Musikklängen bewegen sich die jungen Männer auf den Elefanten im Takt.

Nach einer Stunde bewegen sich die Elefanten in Richtung Tempel. Sie bleiben in der Mitte des Platzes stehen und vor und hinter den Elefanten stehen die Gläubigen. Auch wir sind verzaubert von der Vorführung.

Gerade noch rechtzeitig zum Sonnenuntergang kommen wir in unserem Resort an und ich versuche die Sonne aufzufangen.

eingetragen am 16. Januar 2020