Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Juli 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv

Privat

Von Scedro in die Bucht Vinisce, Primosten und Zirje, Murter, Bucht Zaklopica, Zincena, Soline (Insel Pasman), Bucht Zman auf Dugi Otok – neun Tage unterwegs

Wir freuen uns, unterwegs immer wieder einige Delfine zu sehen. Vor der Insel Hvar steht ein riesiges Kreuzfahrtsschiff und die Gäste werden mit Booten an Land gebracht. Es sind so viele Schiffe unterwegs und alle Buchten sind gedroschen voll.

In der Bucht Vinisce ankern zu Mittag nur wenig Boote. Seit langem sehen wir wieder einige Eigner-Yachten. Nachdem wir am späten Nachmittag nach einem köstlichen Essen und einem Einkauf wieder aufs Schiff zurück kommen, wird die Bucht langsam voll, aber keiner kommt uns zu nahe. Wir genießen noch einen zweiten Tag vor Anker und ich meine Hängematte. Der Vollmond des Jahres steigt langsam über die Hügel.

Am frühen Morgen fahren wir weiter nach Primosten. Wir ankern direkt vor der Stadt und düsen mit unserem Beiboot zum Hafen. Nach einem Spaziergang zur Kirche und zum Friedhof hoch am Hügel lassen wir uns noch mit einem köstlichen Cappuccino verwöhnen. Michi beschließt, weil ihm alles zu touristisch ist, danach weiter nach Zirje zu fahren.

Wir spazieren wie immer auf die alte Burg und werden am Abend wie immer bestens kulinarisch versorgt. Es gibt auch hier einige Schmetterlinge und einer fliegt auf unser Weinglas und lässt sich brav fotografieren.

Am nächsten Tag fahren wir in aller Herrgotts-Früh weiter nach Murter. Wir müssen wieder einmal tanken und einkaufen. Es ist am Nachmittag Starkwind aus Nord-Ost angesagt und der macht hohe Wellen. Auch die vielen Boote, die direkt neben uns vorbei motoren, machen extrem starke Wellen. Uns beutelt es ganz schön umadum. Wir bleiben bei Tag am Schiff und am Abend spazieren wir zur Konoba Jadran, wo es für mich die allerbesten Cevapcici gibt. Insgesamt bleiben wir drei Tage vor Anker. Der Sonnenuntergang ist wieder mal wunderschön.

Michi will auf Empfehlung in die Bucht Zaklopica auf Pasman. Wir gehen an die einzige freie Boje und anschließend zum Mittagessen in das Lokal Napasmanu.

Der Wirt oder Chefkoch Dominik liefert eine ausgezeichnete Show und Essen ab und schon er ist es wert, dahinzufahren. Nur die Bojenpreise „zwingen“ uns weiterzufahren. Die Boje würde für unseren Katamaran 300 Kuna kosten (obwohl nur 2 Personen). So fahren wir weiter in die nächste Bucht Zincena, wo nur 6 Boote ankern. Gratis. Am frühen Morgen geht es weiter in die Soline und wie immer genießen wir das Mittagessen in der Konoba Kiss (Thunfischpastete, Menü mit Calamari und Salat und Kartoffel und als Nachspeise eine Marmeladenpalatschinke). Wie immer sind wir mehr als zufrieden. Am Nachmittag überraschen uns Gabi und Franz mit ihrem Boot Antares und wir gehen mit den beiden am Abend nochmals zum Kiss.

Franz empfiehlt Michi eine für uns neue Bucht, auf der Insel Dugi Otok (Zman) und auch ein Lokal mit netter Wirtin. Wir ankern vor dem Hafen auf 7 Meter. Es gibt eine Ziegenkäserei und ein Lebensmittelgeschäft. So viele Schmetterlinge auf Lavendel hab ich noch nie gesehen. Einer schöner als der andere.

eingetragen am 21. Juni 2022