Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Plage Leghzira “ auf dem Weg nach Sidi Ifni

Wieder einmal packen wir unsere sieben Sachen in unserem Womo zusammen und weiter geht unsere Tour. Noch ein kleines Stueck Richtung Sueden.

1.jpg

2.jpg

Wir lesen sehr viel ueber das Land, aber auch in Gespraechen mit unseren Nachbarn am Campingplatz erfahren wir einige interessante Plaetze, die es zu besuchen gilt. Wie heute: Plage Leghzira. 10 Km vor Sidi Ifni (Sidi kommt sehr haeufig vor und bedeutet so viel wie heilig oder Sanktâ?¦ bei uns) geht eine Strasse zum Beach Leghzira. Obwohl eigentlich diese Strasse den Namen Strasse nicht verdient.

3.jpg

Dafuer ist die Kueste einzigartig. Das Meer hat in Jahrtausenden riesige Loecher aus dem lockeren Steinkonglomerat heraus gewaschen. So sind diese beiden grossen natuerlichen Boegen entstanden. Der erste “ vor dem ich stehe, sieht noch einigermassen kompakt aus.

4.jpg

5.jpg

Der zweite allerdings ist von atemberaubender Statik “ wie Michi, als alter Brueckenbauer feststellt. Tausende von Tonnen lasten auf diesem broeckeligen Material. Wie lange kann das wohl noch gut gehen??? Und das Meer nagt pausenlos weiter.

6.jpg

Etwas weiter ist ein dritter Bogen erst im Entstehen.

7.jpg

8.jpg

Es gibt unzaehlige Fotomotive und der Mann in blauem Gewande setzt sich gekonnt in Szene. Vielleicht bekommt er hin und wieder einige Dirham fuer seine Anwesenheit.

9.jpg

Vermutlich wohnt er in einem dieser seltsamen Behausungen, die nur aus Pappendeckel und alten Tuechern bestehen “ oder auch nicht. Aber irgendjemand wohnt sicher dort. Wenn ich an die kalten Naechte hier denke, friert mir schon beim Gedanken, hier zu uebernachten.

10.jpg

Wir sind bereits mehr als zwei Stunden unterwegs und bevor es wieder die Strasse hinauf zu unserem (gut bewachten?) Womo geht, genehmigen wir uns noch ein homoeopathisches Tonic (ohne a bissl Gin).

11.jpg

12.jpg

Dieser kleine Hund (ein sogenannter wilder Sandhund “ laut Michi) geniesst seinen Mittagsschlaf und traeumt wahrscheinlich vom Jagen der boesen Strandkatzen. Wir haben noch ca. 10 Kilometer vor uns, danach wartet der naechste Campingplatz in Sidi Ifni auf uns “ direkt am Meer.

13.jpg