Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

Rallye “L4 Trophy 2013“ und wir mitten drin

Wie schon so haeufig verwerfen wir kurzfristig unseren Plan noch vor der Ueberfahrt nach Spanien die Herculeshoehlen in der Naehe von Tanger anzuschauen. So erreichen wir den Hafen Tanger Med um 09 Uhr frueh, fast noch im “Morgengrauen“.

01.jpg

Wir kennen die Ausreiseprozedur nicht und deshalb frage ich mich durch, bis ich an die Ferryagentur verwiesen werde “ von welcher wir schon das Rueckreiseticket (ohne Datum) haben. Zuerst werde ich gebeten, 2 Stunden spaeter zu kommen, um die Bordkarte fuer die Faehre entgegen zu nehmen.

02.jpg

Es kommen immer mehr Fahrzeuge, diesmal sind es nicht die Womos, die in der Ueberzahl sind, sondern ganz einfache Renault R4 “ Unzaehlige “ um nicht zu sagen – Tausende. Dass es sich dabei um eine Rallye handeln muss, ersehen wir an den Nummern auf den Autos.

03.jpg

Um ½ 11 Uhr erfahre ich, dass unsere Faehre gecancelt wurde. Grund dafuer wird keiner genannt “ wahrscheinlich ausgebucht fuer diese R4 Rallye. Voraussichtlicher Zeitpunkt der Abfahrt der Naechstmoeglichen soll dann 23 Uhr sein. Uns macht es nicht viel aus, haben wir ja Zimmer, Kueche, Kabinett (und vor allem ein sauberes WC) mit, was die vielen Renault Fahrer alle nicht haben.

04.jpg

Ueberraschenderweise gelingt es Michi dann doch noch, die Bordkarte fuer die naechste Faehre (um 17 Uhr) zu ergattern. Nachdem wir durch den Scanner sind (zur Feststellung der unsichtbaren illegal Ausreisewilligen), heisst es am Parkplatz direkt am Hafen wieder zu warten. Leider ist auch diese Faehre bald voll mit R4 und wir warten weiter.

05.jpg

Dafuer nutzen wir die Zeit, um mit einigen der ca. 2.500 R4-Fahrer bzw. Fahrerinnen bzw. Beifahrer/innen zu sprechen. So erfahren wir auch den Hintergrund dieser Rallye. Seit 1998 verfolgen die Teilnehmer das ehrgeizige Ziel (es handelt sich dabei ausschliesslich um eingetragene Studenten aus ganz Europa, die im Besitz eines fahrbaren R4 sind), pro Team 50 kg Schulmaterial und 10 kg Lebensmittel fuer marokkanische Kinder zu sammeln, um ihnen eine Schulausbildung zu ermoeglichen. Die Rallye startete am 14. Februar 2013 in Paris und endete am 24. Feber in Marrakech, wo auch die Lebensmittel und Schulsachen an die Institution “Enfants du De´sert“ (zu Deutsch: Kinder der Wueste) abgeliefert werden.

06.jpg

So wird es langsam Nacht. Unsere Faehre legt so gegen 23 Uhr ab und erreicht Algeciras 2 Stunden spaeter. Der Stau vor der Ausfahrt bei Polizei und Zoll dauert nochmals lange und so erreichen wir gegen 03 Uhr frueh den “halb-offiziellen“ Stellplatz fuer Womos vor der Lidl-Filiale in Algeciras.

07.jpg

08.jpg

Nach dieser Rallye fallen wir todmuede in unsere Kojen. Die halbe Mannschaft (sprich: Michi) hat in den letzten Wochen durchschnittlich 12 Stunden pro Nacht geschlafen und ist so einen Nachtstress nicht mehr gewoehnt! Die andere Haelfte (ich) allerdings auch nicht.