Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv

Privat

Rollerausflug Gallipoli und Umgebung

Obwohl es am frühen Vormittag noch recht frisch ist, motoren wir mit unserem Roller ein wenig durch die Gegend. Fast alles ist geschlossen, ab und zu ein kleines Cafe, in dem die wenigen Einheimischen zum Ratschen zusammen kommen. In „Santa Maria al Bagno“ bleiben wir an den Überresten des Turms „Torre del Fiume“ stehen, der im Mittelalter zum Anlaufpunkt und Schutz gegen Piratenschiffe angelegt wurde.

Heute sind die einzigen Überreste des Turms die vier massiven Säulen “Le Quattro Colonne“. In der Nähe des Turms ist eine Quelle für frisches Wasser. Karl V. hat daher beschlossen, die Quellen schützen zu lassen und ließ deshalb den berühmten Turm errichten.

Am Rückweg nach Gallipoli kommt die Sonne ganz hervor und es ist nicht mehr so frisch. In der Altstadt pfeift jedoch der Wind durch die Gassen.

In der „Chiesa di Santa Maria della Purita“ in Gallipoli, der Kirche der Bruderschaft der Hafenarbeiter, werden wir von den bunten Fresken und den großen Gemälden überrascht. Der prachtvolle Fußboden aus Majolikafliesen macht den Anblick perfekt. Mit dieser barocken Prunkausstattung sollte die Bedeutung der wohlhabenden Bruderschaft gegenüber den anderen Berufsbünden zum Ausdruck gebracht werden. Was gelungen scheint.

Wir haben ab heuer eine Freisprechanlage in den Helmen – was eine(n) von uns beiden ungemein freut. Leider – oder zum Glück – sind wenig Speiselokale geöffnet und so knattern wir ratschend wieder heim – auf unseren Campingplatz. Michi hat gestern ein wunderbares Stück von einem Baccala‘ (Stockfisch) gekauft, den er mir heute mit Erdäpfelstampf und Avocado serviert. Die Portion ist leider etwas zu groß und daher müssen wir anschließend ein Verdauungsschnapserl in Form von Averna mit Bitter Lemon gegen das ungewohnte Völlegefühl einnehmen. Was für ein herrlicher Tag.