Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Santillana del Mar

Mehr als 2600 m Hoehe erreichen die Kalksteingipfel des Nationalparks “Picos de Europa“ und von weitem leuchtet uns der Schnee entgegen. Wir befinden uns wieder auf der Kuestenstrasse, diesmal jedoch auf der Autobahn.

1.jpg

Plan Nr. 1 fuer heute ist der Besuch der “Cueva de Altamira“ mit seinen beruehmten 15.000 Jahre alten Hoehlenmalereien. Leider habe ich ueberlesen, dass montags der Eintritt ins Museum und auch die “Cueva nueva“ geschlossen ist. So tritt Plan Nr. 2 sofort in Kraft. Nur 2 km entfernt liegt der Ort Santillana del Mar. Hier bleiben wir. Von Meer weit und breit keine Spur und es ist Montag, im Jahre 2013.

2.jpg

Der Campingplatz hat erst heute seinen Winterschlaf beendet und die unter Denkmalschutz gestellte Ortschaft hat heute – wie bereits erwaehnt – am Montag “ ebenfalls ihren offensichtlich allseits beliebten Ruhetag.

3.jpg

Das Staedtchen entstand schon im 5. Jhdt. um das “Monasterio de Santa Juliana“. Im 15. Jhdt. wurde es Herrensitz und zahlreiche Adelige zogen hierher und bauten sich wundervolle Palaste und Haeuser. Die bezaubernde Ortschaft zeigt ein einzigartiges Bild vom Leben des alten Spanischen Landadels.

4.jpg

5.jpg

6.jpg

Beim Spaziergang durch die gepflasterten Strassen und Gassen fallen uns an den aeusserlich oft schlichten Herrenhaeusern die praechtigen Wappen auf. Michi hat auch schnell einen Freund gefunden “ whats else “ es ist Montag.

7.jpg

8.jpg

Auch fuer Pinocchio ist hier ein ganzes Museum errichtet worden, da es ebenfalls geschlossen hat, erfahren wir nicht, ob dieser kleine Holzmann mit der langen Nase seinen Ursprung hier hatte.

9.jpg

Das Museum ist heute “ wie schon einmal erwaehnt, es ist Montag – ebenfalls geschlossen. Nur der Blick in den Garten (und von dort auf die “ ebenfalls geschlossene Kirche “La Calegiata) ist moeglich und vollkommen gratis.

10.jpg

11.jpg

Die Fruechte in Nachbars Garten “ die leuchten heute ganz besonders schoen, sind aber leider auch nicht zu erreichen. Wir begnuegen uns mit einigen wenigen Tapas sowie einigen “copas di vino tinto“ und kehren zu unserem CP zurueck, wo mittlerweile schon 2 weitere Womos angekommen sind.

12.jpg

Um Irrtuemern vorzubeugen “ ich befinde mich nicht am Pilgerweg nach Santiago de Compostela “ wir sind langsam am Heimweg, aber erst ab Dienstag.

13.jpg