Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Sevilla – einer der heissesten Orte Europas

… angeblich, aber nicht, wenn wir die Stadt besichtigen. Es hat die ganze Nacht stark geregnet und fuer heute (und die naechste Woche) ist weiterhin Regen angesagt. Das hindert uns aber nicht, die 12 km von Dos Hermanas bis nach Sevilla mit dem Bus zu fahren, um die so “heisse Stadt“ zu besuchen.

01.jpg

Auf dem halbkreisfoermigen “Plaza de Espana“ mit dem Palacio Central und den beiden 82 m hohen Ecktuermen verbringen wir die einzig regenfreie Zeit des heutigen Tages. Ein aeusserst sehenswerter Teil der Hauptstadt Andalusiens.

02.jpg

03.jpg

04.jpg

05.jpg

Da die “Catedral de Sevilla“ erst um 11 Uhr ihre Tore oeffnet, schauen wir uns als Erstes das “Real Alcazar“ an. Es war das Schloss der maurischen, spaeter auch der christlichen Koenige. Teile davon sind aus dem 5.Jhdt. vor Christi Geburt.

06.jpg

Eine Prunktreppe fuehrt nach oben zu den Gemaechern der Katholischen Koenige, fuer deren Besichtigung nochmals ein Obolus zu entrichten ist. Leider herrscht hier absolutes Fotografier Verbot und ein eigens abgestellter Waechter begleitet (und kontrolliert leider) unsere kleine Gruppe von nur vier Personen. Der Audienzsaal und die anderen Raeumlichkeiten werden auch heute noch benutzt, wenn der spanische Koenig Gaeste empfaengt.

07.jpg

Es gibt die verschiedenartigsten Raeumlichkeiten im Schloss, wie hier der Admiralsraum, in dem schon Christoph Columbus anwesend war. Wir sehen auch die “Heilige Jungfrau der guten Winde“ die fuer ein sicheres Heimkehren der Seeleute zustaendig war.

08.jpg

In einen anderen Raum haengen flaemische Wandteppiche aus dem 16.- 18. Jhdt. Michi bleibt fasziniert vor dem Teppich mit der Seekarte vom Mittelmeer stehen. Er wundert sich, dass zu damaligen Zeiten ueberhaupt jemand sein Ziel erreichen konnte.

09.jpg

Der aelteste und sicherlich auch der schoenste Saal des Alcazar ist mit arabischen Schriftzeichen und Schmuckfliesen uebersaet. In der Mitte ist eine prachtvolle Kuppel aus Zedernholz aus dem 14. Jhdt.

010.jpg

Irgendwie erinnert uns dies ein wenig an Granada und die Alhambra “ von verspielt bis prunkvoll. Auf jeden Fall sehr, sehr sehenswert.

011.jpg

Unsere neu gekauften Regenschirme erfuellen (leider) ihren Zweck. Wir schauen zum gegenueber liegenden “Plaza del Triunfo“ und beschliessen spontan, uns nicht in die lange Schlange der im Regen wartenden Besucher fuer die Cathedrale zu reihen.

012.jpg

013.jpg

Die “Catedral de Santa Maria de la Sede“ mit dem Kolumbus-Grab sowie dem urspruenglich als Minarett erbauten Glockenturm “La Giralda“ “ dem Wahrzeichen der Stadt Sevilla – lassen wir heute aus. Wir besuchen statt Kolumbus diesmal George Clooney. Wir planen jedoch wieder zu kommen.

014.jpg

Ich goenne mir mein persoenliches Geburtstagsgeschenk “ Nachschub fuer meine Kaffeemaschine. So komme ich sicherlich ueber die Runden und brauche mich nicht einzuschraenken.

015.jpg

Im stroemenden Regen geht es “ wohlgesaettigt aus einer der vielen Tapas-Bars “ wieder mit dem Bus zurueck nach Dos Hermanas, dieser Ort ist als Wallfahrtsort und als Zentrum eines Olivenanbaugebietes bekannt und besitzt einen wunderschoenen Campingplatz mit freundlichstem Personal.

016.jpg

Michi konnte nicht wiederstehen und hat sich mit einem verfuehrerisch duftenden Seranoschinken samt saemtlichen Zubehoer eingedeckt. Mahlzeit…

017.jpg