Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Juli 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archiv

Privat

Super Tage am CP Flintstones einschließlich Geburtstagsfeier

Die Tage mit unseren Freunden vergehen wie im Flug. Ausflüge mit unserem Mopale, Ausfahrten mit Beate und Michl und ihrem flotten Merce, gemeinsames Kochen bzw. anschließendes Essen – das alles steht auf unserem dichten Pensionisten-Programm.

Unsere beiden Männer düsen mit dem Mopale zum Eisladen, Beate und ich gehen zu Fuß am Strand entlang zurück. Danach setze ich endlich mal wieder einen Limoncello an.

Zwischendurch regnet es hier auch, aber die Regenpausen nütze ich für Spaziergänge und zum Fotografieren.

Voriges Jahr habe „ich“ auf Facebook bei Uffe ein Essen gewonnen, da ich als Erste erraten habe, was für ein neues Kochgerät er sich damals angeschafft hat. Zum Essen waren wir dann aber insgesamt 7 Personen. Er hat sich selbst übertroffen und uns geräucherte Lammkeule, von Maggis selber gemachte geräucherte Sardellenpastete als Vorspeise und ein süßsaures Gockelbrüstl mit Reis und Strankalan (Stangenbohnen) aufgetragen. Es hat himmlisch geschmeckt.

Michi bereitet am nächsten Tag, da wir jede Menge an Gemüse haben, eine Caponata zu. Jeder bekommt ein „Kosterle“. Hier auf Sizilien gibt es für dieses Essen mindestens 30 verschiedene Rezepte. Es passt auf ein Bruscetta, als Beilage zu Fleisch aber auch als Hauptspeise. So vergehen die Tage.

An meinem Geburtstag werde ich schon früh überrascht. Maggis und Uffe kommen mit wärmenden Geschenken vorbei und singen mir laut ein schwedisches Geburtstags-Ständchen, das mit einem kräftigen zweistimmigen „Rah Rah Rah“ endet.

Beate und Michl überraschen mich auch. Neben Geschenken haben sie, statt auf einer Torte, auf ihrem Gartentisch Geburtstagskerzen angezündet. So eine große Torte war nicht aufzutreiben. Mein Name, meine Seele und mein Herz leuchten.

Später kommt noch Bea zu meiner Geburtstagsrunde dazu. Danke auch für ihr tolles Geschenk. Nach einem Starter-Prosecco fahren wir ins „La Grotta“ nach Scicli (Nachbarort).

Der Chef vom La Grotta ist ein Deutscher, der schon seit 17 Jahren hier dieses tolle Lokal führt. Wir essen zu siebent drei Vorspeisen-Platten, die uns (mich) eigentlich schon satt machen. Trotzdem ist noch Platz für die Hauptspeisen und auch die köstlichen Nachspeisen dürfen nicht fehlen. Alles selbstgemacht und wunderschön zubereitet.

Nach einem verkürztem Verdauungsschläfchen geht die Feier weiter. Am Abend sitzen wir noch bei dem Geburtstagskerzentisch zusammen und trinken ein Abschlussachtale. Das neue Lebensjahr kann nun kommen.