Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Tafraout und rochers peints

Wir organisieren eine gefuehrte Rundfahrt mit Allradauto zu den ““Rochers Peints“. Zuerst geniessen wir eine kleine Wanderung zum “Napeoleonshut“. Warum der auffaellige Felsen so heisst, habe ich leider nicht heraus bekommen. Wahrscheinlich ein Vorschlag der allgegenwaertigen Franzosen.

01.jpg

Der Belgier Jean Verane hat sich anno 1984 hier selbst verwirklicht. Dieser Kuenstler hatte vor vielen Jahren anscheinend eine besonders heftige “Inspiration“ gehabt. In einem Talkessel oberhalb von Tafraoute hat er “ wir vermuten mal zu Ostern “ eine Reihe, teils riesiger Felsen, bunt bemalt.

02.jpg

Wir fragen uns, was er sich dabei wohl gedacht hat. Vermutlich nicht viel “ Respekt vor der einmaligen Landschaft war es mit Sicherheit nicht. Aber immerhin ist diese sonst kaum besuchte Gegend nun ein wahrer Ausflugspunkt fuer die meisten Besucher von Tafraoute. Von den beliebten Silvesterpartys zeigen noch die Spuren der Feiernden “ Muell und Glasscherben, wohin man schaut. Unser Fuehrer erklaert uns, dass es leider unsere Leute sind, die dies hier so hinterlassen.

03.jpg

Die Natur holt sich nun langsam ihr Recht zurueck, denn die Farben beginnen bereits zu verblassen.

04.jpg

Wir finden bei unserer Wanderung mitten durch dieses grosse “Kunstwerk“ jedenfalls einige lustige Motive fuer unsere Fotosammlung.

05.jpg

06.jpg

07.jpg

08.jpg

Die meisten der originalen Felsen haben auch eine eigene Bezeichnung, dieser heisst: die Sphinx (wie auch immer).

09.jpg