Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

November 2020
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archiv

Privat

ueber den Wolken – von Villach nach Sydney

Es ist der zweite Einkaufssamstag und rund um den Stachusplatz in Muenchen, der im vorweihnachtlichen Glanz erstrahlt, ist die “Hoelle“ los.

1_Christkindlmarkt.jpg

Es draengen sich unglaubliche Menschenmassen, Schulter an Schulter, um in den Geschaeften an ihre Weihnachtsgeschenke zu kommen. Wir draengen auch, allerdings nur bis in das Augustinerbraeu zu den Weisswuersten – und zum Bier.

2_von Muenchen bis Sydney.jpg

Unser Flug geht zunaechst von Muenchen ueber Dubai nach Bangkok und von dort nach Sydney. Fuer die knapp 20.000 Kilometer Entfernung sind wir fast 22 Stunden in der Luft.

3_ueber den Wolken.jpg

Es herrschen mitunter starke Turbulenzen und unser grosser Flieger wird oftmals ganz fest durcheinander geschuettelt. Beim Segeln haben wir immer von einer “Rumpelpiste“ gesprochen, wenn es uns so durcheinandergewirbelt hat “ solche Rumpelpisten gibt es anscheinend auch in der Luft! Leider verhindert eine dichte Wolkenschicht immer wieder die Sicht und am Aequator koennen wir statt der lustigen Zeremonie, die auf Schiffen unter Anwesenheit von Neptun stattfindet, nur unsere Plastikbecher mit Rotwein “klirren“ lassen.

4_Aequatortaufe.jpg

Unser “ noch unbekannter “ Freund Peter (ein Kaerntner, der vor 31 Jahren nach Australien ausgewandert ist) wartet bereits am Flughafen auf uns und bringt uns mit seinem Auto zum Hotel. Leider muessen wir das gesellige Kennenlernen auf Samstag verschieben, da er und seine Frau Dagmar noch berufstaetig sind.

5_Kostprobe.jpg

So muessen wir das erste australische Bier alleine verkosten. Bier macht muede oder waren es doch die vielen Stunden Flug ohne erholsamen Schlaf, auf jeden Fall verschieben wir die erste Besichtigungstour zum Hafen auf morgen “ der starke Regen und der Wind haben damit NICHTS zu tun!!

6_gutes Bier auch in Australien.jpg

Wir hoffen, dass sich das Wetter bessert und es bald mehr als 20 Grad Waerme haben soll. Die Aussis sind interessante Leute. Da gibt es auf der einen Seite Erfrorene wie mich, die auch jetzt mit einer Wetterjacke, langer Hose und festem Schuhwerk unterwegs sind. Die anderen “ nicht nur junge und huebsche “Maedchen laufen kurzaermelig und mit nackten Fuessen durch die Gegend. Auch ein australischer Ibis laeuft mir vor die Fuesse, mitten in der Stadt.

7_australischer Ibis.jpg

Was es mit diesem Hinweisschild auf sich hat, sind wir noch nicht drauf gekommen. Es steht in der Kings Cross Road, wo auch wir wohnen. Hier reiht sich ein Nachtlokal an das andere und gerade deshalb ist der Text so unverstaendlich “ wahrscheinlich gilt es nur fuer die Mitte der Strasse “ Michi wollte deshalb schon eine andere Unterkunft suchen, ist aber dann noch rechtzeitig darauf gekommen, dass dieses brutale Verbot bereits abgelaufen ist.

8_Alkoholfreizone.jpg