Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Ueber Orbost (Victoria) nach Eden (New South Wales)

Unsere traege Internetverbindung vom Campingplatz hat fuer heute nur mehr vereinzelte Regenschauer auf unserer Strecke vorausgesagt. Ebenso, dass die meisten Strassen wieder frei befahrbar sind.

1.jpg

Der Snowy River hat die Landschaft um Orbost unter Wasser gesetzt, allerdings ist der Princes Highway bis auf wenige Stellen, wo man die Ueberschwemmung der letzten Tage noch sehen kann, gut passierbar.

2.jpg

3.jpg

Viele umgestuerzte Baeume lassen den Starkwind von gestern auch in dieser Gegend erahnen. Es sind noch nicht saemtliche Schaeden behoben.

4.jpg

Wir verlassen das etwas feuchte Victoria und gelangen wieder nach New South Wales, wo diese wunderschoenen Lilien entlang der Strasse wie Unkraut wachsen.

5.jpg

Ein Plan ist bei uns hauptsaechlich da, um rasch geaendert zu werden. Vor 14 Tagen haben wir ueberlegt, Canberra “links“ liegen zu lassen. Unser Zeitplan gestattet uns aber, nun doch einen Abstecher in die Hauptstadt von Australien zu machen. Vielleicht bremsen wir dadurch unsere Regenwolke aus, die dann hoffentlich alleine weiter Richtung Norden zieht.

6.jpg

Aus diesem Grund ist unser heutiges Tagesziel Eden (nicht: Jenseits von Eden) sondern Eden an der “Sapphire Coast“. Vor drei Monaten waren wir an der “Gold Coast“, sind spaeter die “Great Ocean Road“ entlang gefahren und seit heute auf der “Sapphire Coast“ unterwegs.

7.jpg

In der ersten groesseren Ansiedlung noerdlich der Grenze befindet sich die ehemalige Walfaengerstadt Eden. Im “Eden Killer Whale Museum“ erfahren wir viel von den Walfaengern des 18. Jhdts., die mit Hilfe von Killerwalen – und das ist einzigartig auf der Welt – Blau-, Buckelwale und sonstige Wale – gejagt haben. Ueber vier Generationen blieben die Killerwale als Jagdgehilfen den Walfaengern treu und bekamen als Dank die Zunge, sowie die Leber vom erlegten Wal. Auch von den Ureinwohnern und von der Holz- und Fischindustrie sind einige Ausstellungsstuecke zu sehen.

8.jpg

Hier werden in der Zeit von Ende September bis November Whale-Watching-Touren angeboten, denn dann schwimmen Glatt-, Buckel- Schwert- und die gefaehrdeten Blauwale in der Bucht von Eden.

9.jpg

10.jpg

Wir muessen uns mit einem super aufbereiteten Film begnuegen, der uns aber trotzdem das Vergnuegen dieser Walbeobachtung nahe bringt.

11_Whale Watching.jpg

Heute hat es nicht geregnet und auch das Wolkenbild am Abend deutet auf Wetterverbesserung hin.

12.jpg