Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Venedig und eine Geburtstagstorte ohne Kerzen

Michi hatte eigentlich keinen besonderen Geburtstagswunsch, aber seinen Geburtstag in Venedig zu verbringen, das hat schon was. Mit dem Wohnmobil – noch immer liebevoll Schneck genannt – fahren wir Richtung Venedig, um das „Fest“ gebührend zu feiern.

Im verlorenen Paradies (il paradiso perduto) werden wir wieder einmal kulinarisch verwöhnt. Der Meister der Küche bringt Baccala heraus und zerlegt ganze Lachse mit Begeisterung. Mit Monica (aus Bolzano) und ihrem Partner Philipp (aus Paris) verbringen wir mindestens 3 sehr lustige und vor allem dreisprachige Stunden.

Der notwendige Verdauungsspaziergang wird nur mit einer kurzen Gondelfahrt unterbrochen. Wir nehmen ein Traghetto – das ist Gondelfeeling um 2 Euro statt 100 Euro.


Der Fischmarkt ist nur bis Mittag geöffnet und so gelingen uns ein paar Aufnahmen ganz ohne weitere Touristen bzw. Einheimische beim Einkauf.



Wie immer gibt es bei strahlendem Sonnenschein Spiegelungen der Häuser in den Kanälen und es scheint, als ob die Gebäude schweben würden.



Bevor es früh am Abend mit dem öffentlichen Bus eine Station (sagenhafte 5 Minuten) wieder zurück zu unserem Campingplatz Venezia geht, genießen wir noch ein Abschlussachterl in der Osteria „il diavolo e l’acqua santa“ (der Teufel und das Weihwasser). Essen können wir heute leider absolut nichts mehr.