Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archiv

Privat

Villach – 3. Impfung – Riesenrad

Wir sind wieder von Aquileia zurück in Villach – wir bekommen die dritte Impfung zu der wir uns angemeldet haben (Booster) – ohne jegliche Nebenwirkungen. Da es uns hervorragend geht, spazieren wir in die Stadt und bewundern das neue Riesenrad, welches gerade erst aufgebaut wurde. Das Herbstlicht ist einfach wunderbar.

Anschließend überredet mich Michi, dass wir zum Orientfood-Lokal essen gehen. Ich bin etwas unsicher, ob mir das Essen aus Syrien auch schmeckt, aber nach dem ersten vorsichtigen Kosten esse ich die Hälfte von Michis Kebab im Pitabrot.

Am nächsten Tag haben wir unsere Jugend zum Essen eingeladen – beim Gasthaus Gatternig – wo wir immer mehr als zufrieden sind.

Danach machen wir einen Verdauungsspaziergang am Silbersee. Die Blätter leuchten gelb in der Sonne und spiegeln sich wunderbar im Wasser.

Am Abend spazieren wir nochmals in die Stadt und wir besuchen das Italiener-Lokal Amore, wo ein Glaserl Rotwein auf uns wartet. Ich hab schon wieder leichte Sehnsucht nach Italien.

Am 26.10. ist Inges Geburtstag und unsere Freundin hat eine ganz nette Runde eingeladen. Ihr Göttergatte grillt Schweinslendchen mit Speck, die dann auf einem Spieß aufgehängt werden. Michi hat Andi vor einigen Jahren, als wir von Madeira zurück gekommen sind, diesen Spieß zu bauen, empfohlen. Eine super Sache, so zu grillen.

Inge ist die beste Kuchen-Bäckerin die ich kenne. Leider habe ich alle Süßigkeiten verkosten müssen. Natürlich gab es auch einige Verdauungsschnapserl, von denen wir allerdings die Finger gelassen haben. Manche Sprüche darauf haben uns das Verzichten leichter gemacht.

Michi geht zu einer Musikveranstaltung in die Stadt und am Rückweg fotografiert er das wunderschön beleuchtete Riesenrad.

Bei einem unserer Lieblingslokale – in der Stadtschenke – genießen wir einen Schilcher Sturm. Wir bedauern es besonders, dass wir heuer leider nicht nach Gamlitz in die Südsteiermark fahren können.

Am nächsten Tag kommt Lucia aus Wien und wir genießen das Essen bei Klaus in der Stadtschenke. Danach fährt sie nach weiter Grado. Wir schauen ihr sehnsüchtig nach.

Heute hat mich Michi überredet, eine Runde im Riesenrad mit zu fahren. Ich weiß, dass ich Angst vor der Höhe habe, aber ich freue mich drauf. Am linken Bild sieht man, dass ich Riesenangst im Riesenrad habe. Aber nach einer Runde stehe ich sogar schon auf und fotografiere hinunter. Nach der fünften Runde bin ich so was von glücklich, hier mitgefahren zu sein.

Unser Plan war ja eigentlich nur zum Griechen Dimi ins „Delphi“ essen zu gehen. Das hat wie immer hervorragend geschmeckt und der Ouzo und der Retsina ebenfalls.

Am Rückweg sind wir noch auf einen Cappuccino direkt neben dem Riesenrad eingekehrt und ich habe mich gefreut, dass so viele Leute dies ebenfalls in der Sonne genießen. So vergehen die Tage in Villach mit Essen und Trinken mit Freunden und Familie. Wir bereiten uns langsam vor, wieder nach Sizilien zu fahren, wo wir den Winter zu verbringen gedenken. Unser Womo – der „Schneck“ – wartet schon ungeduldig auf uns in Aquileia.