Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archiv

Privat

Vinisce und das WM Spiel Kroatien gegen Dänemark

Wieder einmal sind wir die Ersten, die frühmorgens die Ankerbucht von Luka verlassen. Wir lieben es beide, in den Sonnenaufgang hinein zu segeln oder wie leider die letzten Male zu motoren. Entweder ist kein Wind oder er kommt exakt aus der falschen Richtung. Heute ist wieder zur Abwechslung – kein Wind. Dass es hier in diesem Kanal heftigen Starkwind gibt, wissen wir, wir sehen auch ein Motorboot, welches wohl bei diesen Verhältnissen und hoher Welle den Geist aufgeben musste. Hoffentlich konnte die Besatzung ohne Schäden an Land kommen. Jedenfalls ist laut Michi nicht mehr die Seerettung, sondern wahrscheinlich der Alpenverein für die Bergung zuständig.

Auf der Insel Brac wird marmorähnlicher Kalkstein abgebaut, aus dem sogar das  Weiße Haus und andere Prunkbauten gebaut wurden. Brac ist die größte Insel Dalmatiens. Es herrscht mediterranes Klima – milde und regnerische Winter und heiße und trockene Sommer. Leider können wir das heute nicht voll bestätigen. Am späten Vormittag sitzen wir mit langer Hose und dickem Pullover am Vorschiff und genießen die Ruhe und bibbern in der Kälte.

Die Bucht Vinisce hat nicht nur besten Ankergrund sondern sie ist auch groß genug für viele Ankerlieger. Am ersten Abend (Samstag) herrscht hier wirklich viel Betrieb. Von den großen Charterfirmen in der Nähe kommen viele über Nacht hierher und erst am Sonntag fahren sie dann weiter.

Michi nutzt eine Regenpause in der Früh, um mit dem Dingi an Land zum Broteinkauf zu fahren. Bald aber klart es aber auf und die Sonne strahlt vom Himmel.

Wir unternehmen wieder mal unseren obligaten Wandertag, rund um die Bucht und schauen uns unser Boot von allen Seiten und aus verschiedenen Entfernungen an. Wir erinnern uns, dass wir heute von einem großen weißen Hai auf Cabrera (kanarische Inseln) gelesen haben. Hier in dieser Bucht kommt der weniger gefährliche grüne Plastikhai vor.

Wir genießen gerade den Sonnenuntergang am Schiff, als vom Land her der Jubel über den Ausgleich der kroatischen Mannschaft gegen die Dänen herüberhallt. So hüpfen wir ins Beiboot und schauen uns die restliche, spannende Übertragung mitten unter Kroaten an. Einige der älteren Herren sind dem Herzinfarkt nahe. Nach dem verschossenen Elfer bekommen wir einen Pelinkovac auf Rechnung des Hauses – für unsere Nerven.