Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Privat

Von einer Kathedrale zur naechsten oder die 12 Apostel von Nordspanien

Gestern haben wir die “Kathedrale von Santiago“ besichtigt, heute finden wir durch Zufall bzw. wegen unserer grenzenlosen Neugierde den “Playa de las catedrales“ in Galicien, nahe der Ortschaft Ribadeo.

1.jpg

Wir warten nur wenige Minuten einen der vielen Regenschauer ab, um danach im hellen Sonnenlicht die Schieferformationen zu bestaunen. Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir die “12 Apostel“ “ ebenfalls eine Gesteinsformation auf der “Great Ocean Road“ in Australien bewundert. Diese hier sind zwar nicht so beruehmt wie die Zwoelf in AUS, aber dennoch sehr sehenswert.

2.jpg

3.jpg

4.jpg

Selbstverstaendlich muss ich die vielen Stufen hinunter bis auf Meereshoehe steigen, um auch von dort die Felsen genau pixeln zu koennen.

5.jpg

Diese Getreidespeicher sind eine Besonderheit in den nordspanischen Regionen Kantabrien und Asturien (davon habe ich vorher noch nie was gehoert). Weder von den Orten, aber ebenso wenig von der Beschaffenheit dieser Silos fuer die Aufbewahrung von Mais und Getreide, um dieses in erster Linie vor Maeusen und ihren Verwandten zu schuetzen.

6.jpg

Irgendwie erinnert diese Landschaft ein wenig an Irland mit dem satten Gruen, das, dank der vielen Niederschlaege ganz besonders saftig erscheint.

7.jpg

Vor uns liegt nun eine Zeit, wo Campingplaetze saisonbedingt noch nicht geoeffnet und Stellplaetze rar sind. Wir entscheiden uns, heute im sogenannten “Fischerstaedtchen“ Cudillero zu uebernachten.

8.jpg

Die Zufahrt fuehrt wieder einmal durch ziemlich enge Gassen (Michi meint, hier passen grad mal ein paar Fischsteigen mit einem schlanken Fischer durch). Die Uferstrasse wird immer wieder durch Wellen ueberschwemmt und nach einem kurzen Spaziergang haben wir genuegend Appetit und lassen uns im Lokal “Azpiazu“ verwoehnen.

9.jpg

10.jpg

Wir bestellen leichtsinnigerweise zwei Fischmenues, wovon eines locker fuer uns beide gereicht haette. Alles galicische Spezialitaeten “ wie gut, dass der Schneck vor der Tuere wartet.

11.jpg

Der nette Ober serviert hier fuer Michi gerade EIN Fischsupperl. Meine Muschelsuppe mit Bohnen haette fuer eine hungrige Pilgergruppe leicht gereicht, danach gab es noch 2X Bacala auf Galicisch (Stockfisch auf Gemuese), einen Verdauungsschnaps haben wir vorsichtshalber dann rasch im Schneck genommen.